Helga Land-Kistenich – aktive Entspannung im Alltag entdecken

Helga Land-Kistenich in ihrem Büro

Bild: Helga M. C. Land-Kistenich arbeitet als diplomierte Psychologin und Pädagogin vor allem mit Kindern und Jugendlichen.

In ihrer Praxis arbeitet die tredition-Autorin Helga C. M. Land-Kistenich als Psychotherapeutin. Im Laufe ihrer langjährigen Praxiserfahrung hat sie vielen Menschen dabei helfen können, einen bewussteren Umgang mit Stress zu erfahren,. Dabei hat sie Verhaltensweisen entwickelt, durch deren Erlernen Kinder, Jugendliche und Erwachsene zu einer aktiven Entspannung im Alltag gelangen können. Ihr Prinzip basiert dabei auf der klassischen Konditionierung, so dass jeder seine spezielle Übung, die ihm oder ihr beim Stressabbau hilft, in kritischen Situationen sofort abrufen und anwenden kann. In ihren Kinderbüchern „Ein Zoospaziergang mit der Fee Sausewind“ und „Mein Schutzengel-Stern“ wendet Helga C. M. Land-Kistenich diese theoretischen Erkenntnisse an, um Kindern neben einer unterhaltsamen Lektüre auch dabei zu helfen, durch eine aktive Entspannung di eigene Umgebung besser wahrzunehmen.

In einem ausführlichen Interview gibt die Autorin uns einen Einblick in die wissenschaftlichen Hintergründe ihrer Texte und einen spannenden Praxis-Alltag.

 

„Meine Übungen sollen den Kindern Spaß machen und ihnen helfen, in bestimmten Situationen ruhiger, konzentrierter und gelassener zu sein.“

tredition: Liebe Frau Land-Kistenich, Sie arbeiten als Psychotherapeutin häufig mit Kindern und Jugendlichen zusammen. Für Ihre Bücher verbinden Sie die praktischen Erfahrungen Ihrer Arbeit mit wissenschaftlichen Ansätzen. Wie funktioniert diese Kombination aus Theorie und Praxis in Ihren Büchern „Ein Zoospaziergang mit der Fee Sausewind“ und „Mein Schutzengelstern“?

Helga Land-Kistenich: Schon während meines Pädagogikstudiums befasste ich mit dem Phänomen der Konzentrationsstörung bei Kindern und befragte damals Grundschullehrer, wie sie ihre Schüler hinsichtlich dieser Problematik erlebten. In meiner zweiten Diplomarbeit im Fachbereich Psychologie habe ich an einem Fallbeispiel nachgewiesen, wie ein Kind sein Verhalten nachhaltig ändern kann. Diese Themenbereiche haben mich ständig in meiner 33-jährigen Arbeit als Psychotherapeutin für Kinder, Jugendliche und Erwachsene beschäftigt. Dabei wurde mir immer mehr deutlich, dass es bestimmte Auslöser zu geben scheint, die den Menschen in Stress versetzten und seine Wahrnehmung und sein Verhalten beeinflussen. Durch mein jetziges Studium der Neuroscience bei der AON in Köln konnte ich mir endlich diese Frage beantworten.

 

"Ein Zoospaziergang mit der Fee Sausewind"

Bild: Cover „Ein Zoospaziergang mit der Fee Sausewind“

 

In meinem ersten Buch „Ein Zoospaziergang mit der Fee Sausewind“ beschäftige ich mich besonders intensiv mit dem Thema Stressbewältigung. Um genau diese zu stärken, vermittle ich den Kindern eine Entspannungsform, die sie leicht und einfach durchführen und jeder Zeit anwenden können. Gleichzeitig sollen diese Übungen den Kindern Spaß machen und ihnen helfen, in bestimmten Situationen ruhiger, konzentrierter und gelassener zu sein.


Es ist wissenschaftlich schon lange bewiesen, dass aktive Entspannung physiologisch messbar ist. So kann man messen, wie der Blutdruck sinkt, der Puls sich verlangsamt, der Hautwiderstand geringer wird und die Wellen unserer Gehirnströme länger werden.
Chronischer Stress, insbesondere unkontrollierbarer bzw. unvermeidbarer Stress, führt zur erhöhten Freisetzung von Stresshormonen. Es hat sich gezeigt, dass sich bei diesen Arten von Stress die Produktion von neuen Nervenzellen, die für die Bewältigung von Stresserleben wichtig sind, reduziert. Genau da will mein Entspannungsbuch ansetzen, indem gezielt Kinder schon im Alter von 6 bis 10 Jahren mittels pädagogisch und psychologisch exakter Anweisungen eine Entspannungsform erlernen, die ihnen auch ihre Eltern, Erzieher oder Lehrer vermitteln können. Mit einem persönlichen Vorsatz und ihrer speziellen Entspannungsübung erarbeiten sich die Kinder ein Handwerkszeug, mit dem sie in unserer heutigen sehr stressigen Zeit die Ruhe bewahren können.
Im Moment bin ich dabei dieses Konzept wissenschaftlich zu erhärten und würde mich freuen, wenn sich viele Kinder mit ihren Eltern in Berlin melden würden, um mir dabei zu helfen, diese Theorie zu belegen.

 

Mein Schutzengel-Stern

Bild: Cover „Mein Schutzengel-Stern“

 

In meinem zweiten Buch „Mein Schutzengel-Stern“ spreche ich besonders die Beruhigung und die Bindung/Empathie bei Kindern im Alter zwischen 0 bis 10 Jahren an. Der Schutzengel-Stern und seine Sternen-Familie besuchen die Kinder in ihren Schlafzimmern und vermitteln ihnen durch ihre Anwesenheit, dass sie nicht allein sind. „Auf all deinen Wegen begleitet er Dich. Er ist immer bei Dir und verlässt Dich nicht“ ist die Hauptaussage des Schutzengel-Sterns. Dies führt dazu, dass die Kinder weniger diffuse Ängste erleben, sich geborgen und geliebt fühlen und in der Nacht weniger schlecht träumen.
Viele Kinder leben in einer Single- oder Patchwork-Familie, wo alte Grundsysteme der FAMILIE nicht mehr existieren. Auch leben viele Kinder in Jugendheimen, bei Pflegeeltern oder sind adoptiert worden, weil sie schreckliche traumatisierende Erlebnisse erfahren mussten. Gerade in der heutigen Zeit, in der so viele Kinder als Flüchtlinge ohne Heimat sind, ist dieses kleine Buch eine wichtige Hilfe, denn durch die Geschichte des Schutzengel-Sterns und seiner Familie kann das Kind sich selbst beruhigen, eine Bindung zu seiner eigenen Familie aufbauen und sich somit sicher und geborgen fühlen. Aus diesem Grunde würde ich dieses Büchlein gerne auch in andere Sprachen übersetzen.

Zusätzlich wird die Stressbewältigung berücksichtig, denn wenn die Kinder wissen, dass sie nicht allein sind, kommt es zu weniger Panikattacken und Ängsten. Auch kann dieses Buch bei einer PTBS (Posttraumatische Belastungsstörungen) beruhigend und Angst reduzierend auf das Kind wirken.

Helga Land-Kistenich Kurs

Bild: Helga C. M. Land-Kistenich vermittelt in ihren Seminaren und Workshops Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, auf welche Übungen sie im Alltag zurückgreifen können, um sich aktiv zu entspannen.

tredition: In Ihrem ersten Buch, das Sie über tredition veröffentlicht haben („Ein Zoospaziergang mit der Fee Sausewind“), richten Sie sich gleichermaßen an Kinder, Eltern und Pädagogen. Es geht dabei für den Leser/die Leserin darum, Wissenswertes über die PMR (Progressive-Muskel-Relaxation) zu erlernen. Was genau beinhaltet diese Methode und wie sind Sie auf dieses Thema aufmerksam geworden?

Helga Land-Kistenich: Der amerikanische Arzt Edmund Jacobsen hat die Progressive-Muskel-Relaxation (PMR) entwickelt und konnte auch nachweisen, dass die gezielte An- und Entspannung der Muskulatur messbare positive Reaktionen im Körper hervorruft und die Menschen sich sichtbar entspannter und weniger gestresst fühlten. Da die Vermittlung dieses Körper-Entspannungs-Trainings relativ einfach zu erlernen ist, wird diese Methode gerne auch bei Kindern und Jugendlichen angewendet. Das PMR enthält 8 Körperbereiche, die es zu entspannen gilt. Ich selbst habe in dem Buch „Ein Zoospaziergang mit der Fee Sausewind“ das PMR umgewandelt in PMR-EGO.
PMR-EGO bedeutet, dass die Kinder zwar das gesamte PMR kennenlernen, sich aber zum Schluss nur eine Übung mit einem Verhaltensvorsatz aussuchen, den sie sich selbst erarbeiten. Durch häufiges Wiederholen wird die Übung konditioniert und zu einer Gewohnheit. Durch die selbstgewählte Übung und den eigenen Vorsatz identifiziert sich das Kind mit dem, was es tut, und kann gezielt unerwünschte Verhaltensweisen oder Ängste abbauen und erwünschte Verhaltensweisen aufbauen. Da die Entspannungsübung als Gewohnheit in den Basalganglien in dem Gehirn der Kinder gespeichert wurde, setzt das Kind bei Stress automatisch seine Übung ein. Dies funktioniert genauso wie beim Schwimmen oder Fahrradfahren. Ohne nachzudenken werden Arme und Beine bewegt, weil dieses Verhalten durch intensives Üben in den Basalganglien als Gewohnheit gespeichert wurden.

tredition: Wie sind Sie auf die Idee gekommen, die Übungen anhand von Tieren bei einem Zoobesuch zu erläutern?

Helga Land-Kistenich: Kinder lieben das Außergewöhnliche und Spaß. Wenn also z. B. Fritz das Lama spuckt, dann macht das dem Kind weitaus mehr Spaß die Schultern anzuspannen und zu entspannen, weil es auch spucken darf. Das Kind wird so dazu veranlasst diese Übung häufiger zu machen, eben weil es Spaß macht! Jedes Kind wählt zum Ende des Kurses seine Übung und sein Tier aus, weil es diese Übung liebt und es sich mit seinem Lieblingstier identifiziert. Das Kind macht seine persönliche Übung ohne Druck und Anstrengung, weil es seine persönliche Übung ist. Einen besonders großen Heilerfolg hatten wir mit einem Kind (Paul). Er kratzte sich ständig seine Stirn blutig. Die Ärzte dachten schon an eine Hauttransplantation. Mit Hilfe des PMR-EGOs und Susi dem Eichhörnchen konnte Paul innerhalb von 3 Monaten seine Stirn selbstständig heilen und das Beste ist: Er kratzt überhaupt nicht mehr.

tredition: Welche Ziele möchten Sie mit dem Buch erreichen?

Helga Land-Kistenich: Mit meinem Buch „Ein Zoospaziergang mit der Fee Sausewind“ wäre mein Wunsch, dass alle Kinder ab dem Vorschulalter eine Entspannungsübung erlernen würden, um in besonderen stressigen Situationen automatisch ihre Übung durchführen zu können, damit ihre psychoneuronalen Grundsysteme der Beruhigung und der Stressbewältigung im positiven Sinne reagieren könnten. Ich erlebe jetzt schon in meinen Kursen, wie die Kinder und die Jugendlichen sowie die Erwachsenen das PMR-EGO mit großem Beruhigungserfolg und Stressminderung für sich anwenden können.

Mit meinem Buch „Mein Schutzengel-Stern“ möchte ich gerne den Kindern helfen, abends ohne Angst einzuschlafen und nicht mehr in der Nacht durch böse Träume aufzuwachen. Besonders denke ich an die Kinder, die ein Elternteil oder ihr Zuhause verloren haben. Diesen Kindern möchte ich Trost und Sicherheit anbieten, denn der Schutzengel-Stern verlässt sie nie.
Unter der Berücksichtigung der neuesten neurowissenschaftlichen Erkenntnisse und der einfachen Erzählweise, begleitet durch die klaren kindlichen Zeichnungen, denke ich, dass jedes Kind sobald es lesen kann, auch dieses Buch selber lesen und ich ihre Kinderseele erreichen kann.
Grundlage zu diesem Buch ist mein Einschlaflied, das ich vor 8 Jahren als CD für meine Therapiekinder aufgenommen hatte, damit sie besser einschlafen können. Auch Jugendliche und Erwachsene, die besonders schwere Einschlafprobleme haben, können mit dieser Kinder-CD sehr gut einschlafen. Ende 2015 habe ich mich entschlossen, diese CD als Video kostenlos bei YouTube hochzuladen, damit viele Kinder dieses Lied hören können. Es ist schön anhand der Klicks zu sehen, wie häufig dieses Einschlaflied gehört wird. Erstaunlicherweise auf der ganzen Welt.
Zu dem Buch Mein Schutzengel-Stern bieten ich zusätzlich 9 Leuchtsterne und einen großen Schutzengel-Stern an, denn die Kinder lieben es, wenn nun ihre Sterne in ihrem Schlafzimmer die ganze Nacht für sie leuchten.

tredition: Wie sind Sie dazu gekommen, die wissenschaftlichen Grundlagen, die hinter Ihren Büchern stecken, in dieser Form einem Lesepublikum zugänglich zu machen?

Helga Land-Kistenich: Durch mein Masterstudium der Neuroscience habe ich mich noch einmal intensiv mit der aktuellen Fachliteratur auseinandergesetzt und besonders Prof. Dr. Dr. Gerhard Roth, Frau Prof. Dr. Ursula Dicke, Prof. Dr. John-Dylan Haynes und Prof. Dr. Martin Meyer haben mir mit ihren aktuellen Forschungen Mut gemacht, meine Gedanken und Ideen endlich aufs Papier zu bringen. Mein besonderes Anliegen ist es, dass meine Bücher fachlich wissenschaftlich durchdacht sind, aber für den Leser leicht verständlich, nachvollziehbar und wirkungsvoll sind.

tredition: Was sind die wichtigsten Erkenntnisse, die man aus Ihren Büchern herausziehen könnte?

Helga Land-Kistenich: „Was ich will, das kann ich auch erlernen und wenn ich es kann, dann kann ich auch meine Ziele und Träume erreichen.“ Ich muss es nur tun und anfangen.

Chronischen Stress zu vermeiden ist lebenswichtig für unsere Kinder, beginnend im Mutterleib bis ins hohe Alter und damit lebenswichtig für jeden Menschen. Dis-Stress und chronischer Stress setzen neurobiologische negative Prozesse in unserem Gehirn in Gang und schädigen u.a. den Hippocampus, so dass er zu schrumpfen beginnt (im MRT sichtbar, Dr. Karl-Heinz Brisch 2016) und die Neurogenese verhindert, d.h. es werden weniger neue Gehirnzellen produziert. .
In dem Buch „Ein Zoospaziergang mit der Fee Sausewind“ möchte ich alle Pädagogen und Eltern dazu ermutigen, nicht ihren Kindern zu sagen: Du musst PMR-EGO erlernen, weil du so unruhig bist, so vorlaut und so unkonzentriert! Sondern die Erwachsenen haben für ihre Kinder eine Modell-Funktion! PMR-EGO ist wichtig für Groß und Klein und ich bin sicher, Eltern werden genauso viel Spaß haben wie ihre Kinder.
Natürlich muss regelmäßig am Anfang geübt werden! Aber wir haben doch auch jeden Tag geübt, bis wir sogar freihändig Radfahren konnten. Und wenn sie sich mit den Kindern regelmäßig eine Belohnung gönnen, dann geht das Lernen noch mal so gut.

Mit meinem Buch „Mein Schutzengel-Stern“, möchte ich allen Kindern einen Schutzengel an die Seite stellen, der für die kleine Kinderseele immer erreichbar ist und das Kind weiß „Mein Schutzengelstern verlässt mich nie“.

„Was ich will, das kann ich auch erlernen und wenn ich es kann, dann kann ich auch meine Ziele und Träume erreichen. Ich muss es nur tun und anfangen.“

tredition: Sie haben sich dazu entschieden, Ihr Buch im Selfpublishing zu veröffentlichen. Was für Vorteile sehen Sie darin und wie sind Sie auf eine Veröffentlichung über tredition gekommen?

Helga Land-Kistenich: Ich wurde durch einen Bekannten, der bei Ihnen ein Buch veröffentlich hat, auf Ihren Verlag aufmerksam gemacht. Nachdem ich mich mit Ihrer Webseite auseinandergesetzt hatte und ein interessantes Gespräch mit Frau Wichert geführt hatte, war ich überzeugt, dass ich hier einen Verlag gefunden habe, der mir preiswert und vertrauensvoll die Möglichkeit bietet, meine Ideen in einem Buch zu veröffentlichen.
Dass es funktioniert, sehen Sie daran, dass ich schon mein zweites Buch veröffentlicht habe.

Autorin Helga Land-Kistenichtredition: Hatten Sie bereits im Vorfeld eine konkrete Vorstellung davon, wie Ihre Bücher aussehen sollten, oder haben Sie sich während der Bucherstellung inspirieren lassen?

Helga Land-Kistenich: Ich muss ehrlich zugeben, dass ich meine Buchideen schon lange in meinem Kopf hatte und durch den tredition Verlag endlich einen Verlag gefunden habe, der es mir ermöglicht, für relativ kleines Geld meine Idee zu verwirklichen. Eine liebe Bekannte hat mich als Graphikerin und Lektorin tatkräftig unterstützt und meine sehr engen Vorgaben und Malvorschläge phantastisch realisiert.

tredition: Sie haben eine sehr konkrete Zielgruppe. Wie kommen Sie an diese heran, was haben Sie für Marketingmaßnahmen geplant?

Helga Land-Kistenich: Ich erreiche zum einen meine bestimmte Zielgruppe in meiner Praxis, durch meine Vorträge und Workshops in meiner Praxis und in Schulen. Das ist aber, wie ich sehe, viel zu wenig.
Aus diesem Grunde fange ich jetzt an, mir eine Facebook-Seite einzurichten, habe mich beworben für dieses Autoren-Interview, aktiviere jetzt meine Autorenseite bei Amazon und will mich jetzt bei verschiedenen Buchhändlern in Berlin vorstellen. Es ist nicht so mein Ding, aber klappern gehört wohl zum Handwerk und so sage ich mir: „Nimm es als Vergnügen und es ist ein Vergnügen, nimm es als Qual und es ist eine Qual“ (indische Weisheit).

tredition: Und noch eine wichtig Frage – haben Sie weitere Themen, über die Sie schreiben und Bücher veröffentlichen werden?

Helga Land-Kistenich: Ja und nochmals Ja! Durch mein Fachbuch „Ein Zoospaziergang mit der Fee Sausewind“ ist der AOL (Lehrer-Verlag) auf mich aufmerksam geworden und möchte gerne mit mir und einer anderen Autorin einen Pädagogischen Ratgeber für Lehrer herausgeben. Ich denke, das sind die Chancen für Autoren, die durch das Publizieren beim tredition Verlag erst möglich werden.
Jetzt habe ich auch den Mut gefunden, meine drei halb fertigen Romane aus der Schublade zu nehmen und fertig zu schreiben. Allerdings, und das weiß jeder Schriftsteller, schreiben und veröffentlichen … ist viel Arbeit und braucht seine Zeit.

Im Moment schreibe ich ein Entspannungsbuch für Jugendliche (12 bis 16 Jahre) und ich habe den persönlichen Anspruch, dass die Jugendlichen dieses Buch auch lesen, was wie ich aus meiner Arbeit mit Jugendlichen weiß, nicht einfach ist.
Sollte mir dies gelingen, dann würde ich auch gerne ein unterhaltsames aber leicht umzusetzendes Entspannungsbuch für Erwachsene schreiben.

Egal was kommt und wie weit ich mit dem Schreiben komme, ich bin sehr froh, dass ich den tredition Verlag gefunden habe.
Meinen Lesern möchte ich an dieser Stelle Danke sagen, dass sie mein Anliegen nachvollziehen können und dafür sorgen, dass meine Ideen umgesetzt werden.

Allen Autoren-Kolleginnen und -Kollegen wünsche ich für ihre Arbeit viel Kraft, Energie und Geduld.
In der Ruhe liegt die Kraft — gebe Dir Ruhe und Du findest Kraft. (H. Land-Kistenich)

tredition: Liebe Frau Land-Kistenich, herzlichen Dank, dass Sie sich so ausführlich Zeit genommen haben für die Auseinandersetzung mit unseren Fragen! Weiterhin ganz viel Erfolg mit Ihren Büchern!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.