„Berlin – Kabul – Kathmandu“ in den Badischen Neuesten Nachrichten

Berlin - Kabul - Kathmandu

Bild: Cover „Berlin – Kabul – Kathmandu“

Badischen Neuesten NachrichtenIm Sommer 1974 reiste eine 19-jährige Studentin aus Berlin durch die Türkei, Iran, Afghanistan, Pakistan und Indien bis nach Nepal und zurück. Ein VW-Bus war zehn Wochen lang die fahrende Wohnstätte für drei Frauen und zwei Männer. Ihr authentisches und ehrliches Tagebuch vermittelt das Lebensgefühl der „wilden Siebziger Jahre“. Sie nannten sich Hippies, Freaks, Gammler, rauchten Haschisch und badeten auch in Afghanistan nackt in Flüssen und Seen. Das unzensierte und ergänzte Tagebuch hält die Erlebnisse, Beobachtungen und Gedanken des Hippiemädchens auf ihrer abenteuerlichen Reise fest. Eine Reise, die viele junge Menschen in dieser Zeit auf ähnliche Weise gemacht haben oder gerne erlebt hätten. Das inspirierende Buch von Borghild Wicke-Schuldt wird ausführlich in einem detailreichen Artikel in in den Badischen Neuesten Nachrichten besprochen.

Copyright: Freundliche Genehmigung der Badischen Neuesten Nachrichten

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.