„Das Halsgericht zu Schöneck“ in der Freien Presse

Das Halsgericht zu Schöneck in der Freien PresseDas Halsgericht zu Schöneck von Wibke Martin„Drei Stunden hängen die Zuhörer wie gebannt an Wibke Martins Lippen“, kommentiert die sächsische Zeitung „Freie Presse“ eine erfolgreiche Buchvorstellung besagter Autorin. In ihrem Buch „Das Halsgericht zu Schöneck“ arbeitete Wibke Martin die haarsträubende Geschichte eines Inquisitionsprozesses in Schöneck/Vogtland auf, dem ein 14-jähriges Mädchen zum Opfer fiel.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *