„Dreiunddreißig und das Jahr der Ziege“ auf Radio 21/Rockland Radio

Radio 21 Rockland RadioDreiunddreißig und das Jahr der ZiegeLeser erfahren in „Dreiunddreißig und das Jahr der Ziege“ von Karsten Roth, wie man trotz Schizophrenie ehrliche Liebe und Zufriedenheit im Leben finden kann. Das Buch ist teilweise mit einer Prise Sarkasmus gewürzt, besticht aber vor allem durch seine Offenheit und Ehrlichkeit und durch eine gehörige Portion LIebe. Nach der Lektüre dieser Autobiografie sollten kaum noch offene Fragen über das Leben mit Schizophrenie vorhanden sein. Roths Werk soll Interessierte, psychisch Kranke und deren Angehörige und Freunde ansprechen. Spannend ist das außergewöhnliche Werk auf jeden Fall. Annette Radüg von Radio 21/Rockland Radio hat den außergewöhnlichen Autoren interviewt. Herausgekommen ist ein inspirierendes und erhellendes Gespräch, das uns die Krankheit Schizophrenie auf unterhaltsame Weise näherbringt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.