„Grüne Augen“ im Wochenblatt

Bild: Cover

Bild: Cover „Grüne Augen“

das-wochenblattNina ist 15 Jahre alt, als sie aus einer Ohnmacht aufwacht und sich plötzlich damit konfrontiert sieht, dass sie eine Gabe besitzt. Gemeinsam mit anderen Jugendlichen muss Nina eine Aufgabe bewältigen, die ihnen vor über 500 Jahren auferlegt wurde … Der erste Teil der Iris-Trilogie „Grüne Augen“ von Manuel Nett, der seine Leidenschaft zum Schreiben bereits früh erkannte, ist ein gelungener Auftakt zu einer vielversprechenden Fantasy-Reihe.

In einem ausführlichen Artikel stellt das Wochenblatt tredition-Autor Manuel Nett und seine ersten beiden Bücher vor.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.