„LIMESLAND“ auf a3kultur

Bild: Cover „LIMESLAND“

a3kultur
tredition-Autorin Ioana Orleanu lässt sich mit ihrem Buch „LIMESLAND“ nicht in eine Schublade stecken – sie beschreibt ihre Erzählung als „Realliteratur“. Eine junge Journalistin wehrt sich darin gegen das Vertuschen und Verschweigen eines Mordes, der von den Behörden nicht aufgeklärt wird. Das Buch beschreibt neben dem Thema Korruption auch das Leben in den 90er-Jahren in Rumänien. a3kultur bezeichnet das Buch in einem ausführlichen Artikel als „hochaktuell“, da es das Potential bietet besser zu verstehen, warum so viele Menschen ihre Heimat in Osteuropa verlassen.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *