Die RheinpfalzROT RÖTER ROSAZEA

Wenn die Nase knallrot wird

Rosazea ist eine der häufigsten Hauterkrankungen. Allein in Deutschland sind über vier Millionen Menschen, insbesondere Frauen, betroffen. Die Diagnose kommt für viele Betroffene oft zu spät, weshalb die Erkrankung in vielen Fällen gar nicht, oder falsch behandelt wird. Als Folge leiden die Betroffenen meist doppelt, denn neben Gesichtsrötungen und Entzündungen belastet die Krankheit auch das im Privat- und Berufsleben der Patienten. So erging es auch Sabine Wienpahl, Autorin des Buches „ROT RÖTER ROSAZEA“. Auch für sie kam der Gang zum Arzt und die Diagnose zu spät. Es folgte ein jahrelanger Kampf mit nur kurzen Phasen der Linderung. Dann kam die Rosazea mit voller Wucht zurück. Heute ist die Autorin symptomfrei und fühlt sich wieder wohl in ihrer Haut. Geholfen hat ihr neben den klassischen und naturheilkundlichen Behandlungsmethoden auch eine konsequente Ernährungsumstellung auf eine entzündungshemmende, basische Ernährungsweise. In ihrem praxisnahen Buch erklärt sie Betroffenen, dass die Ernährung zu den wichtigsten therapeutischen Maßnahmen auf dem Weg zu einer schönen Haut gehört. Die Zeitung Die Rheinpfalz hat in der aktuellen Ausgabe einen umfangreichen Beitrag zu „ROT RÖTER ROSAZEA“ publiziert.