„Schlesischer Mohn“ bei Freigeist Weimar

Bild: Cover „Schlesischer Mohn“

Der Roman „Schlesischer Mohn“ von tredition-Autor Hermann Detering erzählt die Geschichte einer Armeleute-Familie aus der niederschlesischen Kreisstadt Frankenstein (heute Ząbkowice Śląskie) zwischen Krieg und Vertreibung. Siegfried R. Krebs vom Weimarer Freigeist bestätigt dem Autor eine spannenden Geschichte und empfindet den Roman als „eine gelungene Verknüpfung von Sachlichkeit mit Humor, Satire und Sarkasmus“. In einer ausführlichen Rezension setzt sich Krebs mit Form und Inhalt des Werks detailliert auseinander.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.