„Tee mit Ayman“ auf Claudias Welt

Tee mit Ayman

Bild: Cover „Tee mit Ayman“

Claudias WeltDie Texte in „Tee mit Ayman“ von Astrid Ruppert sind in einem persönlichen Ton verfasst, der mitten ins Geschehen führt. Tee mit Ayman kommt süß und bitter zugleich daher. Erzählt wird von Kämpfen gegen die Windmühlen der Bürokratie, von berührenden zwischenmenschlichen Momenten und vom Culture Clash zwischen Orient und Okzident, der manchmal zum Lachen und Weinen gleichzeitig ist. Viele, die ehrenamtlich mit Geflüchteten arbeiten, werden sich hier wiederkennen. Andere, die noch nie Kontakt zu Geflüchteten hatten, erhalten Antworten auf vielleicht ungestellte Fragen. Claudia Castro-Lasetzki von „Claudias Welt“ hat sich ausführlich mit der Lektüre von „Tee mit Ayman“ beschäftigt und eine sehr lesenswerte Buchbesprechung auf ihrem Blog veröffentlicht.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.