Paperback

Hoffnung die unter die Haut geht

Warum ich doch nicht gesprungen bin? Ein Mutmacher

Alexander Egger
Gesundheit, Familie, Lebenshilfe

Von seinen Klassenkameraden wurde er nur »Zombiegesicht« genannt. Alexander Egger galt als einer der schwersten Neurodermitisfälle in Deutschland und Österreich. Die ersten siebzehn Jahre seines Lebens erlebte er ohne Hoffnung auf Heilung. Er versuchte es mit unzähligen Therapien – ohne Erfolg.

In seiner Verzweiflung stellt er sich eines Tages an einen Steilhang. Er will springen. Da erinnert er sich an eine geheimnisvolle Begegnung aus seiner Kindheit. Er wendet sich an Gott und wird allmählich geheilt...

Heute inspiriert er viele Menschen, nie aufzugeben, Willenskraft zu zeigen und sich mit Gottvertrauen und einer positiven Einstellung dem Leben mit allen Höhen und Tiefen zu stellen.