"Alexander Gottwald" - Autor bei Tredition.de
 

       

Alexander Gottwald

Moderner Mystiker, Scannerpersönlichkeit, Mentor für Anthrosynthese, Astrologischer Pionier, Freier Forscher in Sachen Kosmologie und Astronomie, Erd- und Menschheitsgeschichte: Alexander Gottwald, geboren 1968 in Hamburg, ist eine vielschichtige Persönlichkeit.

Seine selbst seit Jahrzehnten erfahrene tiefe Verwurzelung in östlicher und westlicher Mystik, sowie seine vielseitigen spirituellen und wissenschaftlichen Interessen prädestinieren ihn für einen Weg der Synthese. Den Weg der Anthrosynthese, der durch ihn entstanden ist und dessen Namen er prägte.

Hierzu entwickelte Alexander bereits seit seinem Erwachen 1997 Trainings, wie das „BEINGtraining“, „L+A+S=S los & L+E+B=E!“, worüber er 2013 bereits ein Buch veröffentlichte und Jahrestrainings sowie Ausbildungen wie „WERDE, was Du BIST!“ und „L+E+B=E! aus der Quelle!“.

Aus seiner jahrzehntelangen astrologischen Forschung entwickelte er einen komplett eigenen astrologischen Ansatz, der die Individuation des Menschen in Rechtsdrehung konkret anhand des Horoskops in einer von ihm entwickelten Körpergrafik beschreibt.

Im Jahre 2009 verlegte Alexander seinen Lebensmittelpunkt nach Südamerika, wo er zunächst in Uruguay und seit 2011 in Bolivien lebt. Die geologischen Anomalien in diesem Land inspirierten seine Arbeit ebenso wie die Lehre der fünf Sonnen der Azteken.

Selbst traumatisiertes Kind im Krieg als Kinder traumatisierter Eltern entdeckte er auf seinem eigenen Weg der Selbstwerdung, der Individuation nicht nur Wege, die eigenen Traumatisierungen zu lösen und zu heilen. Nein, er fand auch heraus, dass die Menschheit in einem Ausmaß kollektiv traumatisiert ist, dass es unser Handeln als Spezies in erschreckender Weise bestimmt.

Seit vielen Jahren studiert er spirituelle Praktiken. Immer am eigenen Leib. Nie nur in der Theorie. Er befasst sich mit Pionierarbeiten verschiedener Forschungsfelder, wie z.B. dem Elektrischen Universum, alternativen Ansätzen der Erd- und Menschheitsgeschichte, der Traumaarbeit uvm.

So entstand in intensiver geistiger Schau sein kosmologisches Modell der 5 Sonnen der Menschheit, in dem deutlich wird, woher wir wirklich kommen, wieso es deutliche astronomische Anzeichen für die Richtigkeit dieses Modells gibt und mit welchen offensichtlichen Konsequenzen wir als Menschen auf der Erde leben.

In Alexanders Weg der Anthrosynthese laufen alle diese Fäden zusammen und bieten interessierten Menschen die Möglichkeit, ihre eigene Selbstwerdung zu vertiefen.