Paperback

Die Templer - Gefochten für die Menschen, verraten durch den Papst

Alexandre E. de Blanquefort
Religion & Spiritualität, Politik & Geschichte, Theologie

Das Buch "Die Templer" handelt von der Gründung des sagenumwobenen Mönchsorden 1118 bis zu seiner Auflösung und Verbot durch Papst Clemens V. durch die päpstliche Bulle "Vox in excelso" welche noch bis heute gültig ist. Allerdings gab es eine Kirche, dessen Patriarch und Erzbischof sich über dies Bulle hinwegsetzte da er und seine Freie katholische Kirche den Papst als Stellvertreter Gottes nicht anerkannte sondern nur als ersten Bischof. Somit wurde der Templerorden neu begründet und von Ihm nach über 700 Jahren wieder kirchlich anerkannt und auch der letzte Großmeister Jaques de Molay heilig gesprochen.