Hardcover

Die Lichtschreiberin

Wie Fotografieren mein Leben veränderte

Almut Adler
Biografien & Erinnerungen, Reise & Abenteuer, Film, Kunst & Kultur

Reisen, fotografieren, reisen und immer wieder fotografieren - das ist Almuts Lebensmotto. Fotografieren richtet den Blick nach innen, diese Erkenntnis gewinnt die Autorin 1975 auf einem Indientrip. Fortan ist die Kamera ihr ständiger Reisebegleiter. Südafrika, Thailand, USA, Philippinen, Kuba, Mexico - Abenteuer kommen, Beziehungen gehen. Nach ihrer Soloweltreise arbeitet sie 3 Jahre in Somalias Hauptstadt Mogadishu und wird mit dem grausamen Ritual weiblicher Genitalverstümmelung konfrontiert.
Als etwas Unvorhersehbares passiert, geht es mit ihr steil abwärts. Wie findet sie zu ihrer wahren Berufung?

Eine romanhafte Biografie, temporeich und humorvoll erzählt und anschaulich von s/w-Fotos begleitet.
 

Presseberichte

Die Lichtschreiberin

21.05.2020
 
„Wie malen mit Zeit“
Almut Adler, Fotografin & Grafikerin, arbeitete für Verlage und Agenturen in München, von 1982-1985 in Somalia, unter anderem für UNESCO. 1980 machte sie eine Solo-Weltreise. 2007 schrieb sie „Das weibliche Auge“ und fünf weitere Fotobücher. „Natur sehen“ wurde für den Deutschen Fotobuchpreis nominiert und „Stillleben – meisterlich fotografieren“ ins Chinesische übersetzt. Mit „Die Lichtmalerin“ erzählt sie erstmals in romanhafter Form Packendes von ihren Reisen, gibt Einblicke in sich selbst, berichtet Blitzgescheites aus dem Fotometier und schildert Mutmachendes aus ihrer Lebenskrise.
 
Quelle: Costa Calida Nachrichten