Paperback

Hanna lebt - Zwischen Krieg, Sehnsucht und Realität

Andrea Krahl-Rhinow
Romanhafte Biografien

Der biografische Roman "Hanna lebt" beschreibt das Leben von Hanna aus Hamburg, die im ersten Weltkrieg geboren wird und in ihrem Leben mit vielen Entbehrungen und Schicksalsschlägen zu kämpfen hat.
Schon in ihrer Kindheit und Jugend sucht sie nach Anerkennung und Liebe, die sie jedoch von ihrem Vater keineswegs erwarten kann. Erste Freundschaften lassen sie aufblühen, doch diese sind gefolgt von Trennungen und einer Vergewaltigung.
Im zweiten Weltkrieg muss sie sich alleine durchschlagen, zwei Kinder großziehen und Arbeit finden. Die Sorge um ihren verschollenen Mann begleitet sie.
Auch nach dem Krieg hat es Hanna nicht leicht und sie ist immer wieder auf der Suche nach ein bisschen Glück.
Dieses findet sie in einer späten Liebe, die ganz plötzlich und unerwartet endet. Hat das vielleicht mit dem Mann zu tun, der Hanna aus der Ferne beobachtet?