e-Book

Sterben kann man jeden Tag

Als Bundeswehrsoldat in Afghanistan

Andreas Meyer
Biografien & Erinnerungen, Romanhafte Biografien

Als Soldat der Reserve war es mir eine Ehre, meinem Land zu dienen. Selbst, wenn die Gefahr zum ständigen Begleiter wird. Der Tod ist für mich kein Unbekannter. In allen meinen Einsätzen wurde ich täglich damit konfrontiert, doch wenn die Situation eintritt und Freunde betroffen sind, kann man den Eigenschutz, den man um seine Seele aufgebaut hat, komplett vergessen. Die Trauer überwältigt alle Vorsätze.
Die Zeit in Afghanistan prägte mich in einer tief menschlichen Weise. Je länger ich mich in diesem weit entfernten Teil der Welt befand, desto tiefer wurde das Verständnis über die Kultur der Menschen im Land. Neue Sichtweisen auf ein Land, das in den Medien nur als Krisengebiet betrachte wird. Ich habe aber auch die Schönheit gesehen und Freunde gefunden.
 

Veranstaltungen

Buchlesung

Beginn: 16.03.2019, 16:00 Uhr
Ort: Balingen  
Kultur und Kaffee am Nachmittag
VHS Volkshochschule Balingen
von 16 Uhr bis 17 Uhr WO. Genießbar in Balingen
 

 

Presseberichte

Erste Lesung in Balingen

20.03.2019
 
Erste Lesung ausgehend von der VHS in Balingen
in einem Kaffee in Balingen das von Behinderten Menschen betrieben wird.
 
Quelle: Schwarzwälder Bote

Als Soldat täglich mit dem Tod konfrontiert

27.01.2017
 
„Bondorf: In "Sterben kann man jeden Tag" berichtet Andreas Meyer über seinen Afghanistan-Einsatz “
 
Quelle: Gäubote Herrenberg