e-Book

Denn sie wussten nicht, was sie tun ...

Tagebuch einer Haussanierung

Anna Kreusel
Romane & Erzählungen, Freizeit, Haus & Garten

„Begegnung der besonderen Art: Der erste Eindruck vom Haus war eher negativ. Niedrige Decken, kleine Räume, schmaler Flur und nirgendwo konnte man einen rechten Winkel oder eine gerade Wand entdecken. Das ganze natürlich im klassischen Charme einer 60er-Jahre-Senioren-Wohnung inklusive aufdringlicher Blumenfliesen, klobiger Ölöfen, beiger und giftgrüner Bad-Armaturen und dunkelbraunem Teppichboden. Dazu ein kleiner Innenhof hinter dem Haus und der nur fünf Meter breite, aber 60 Meter lange Garten. Ein altes, sanierungsbedürftiges Haus mit unmöglichem Grundriss. Doch trotzdem: Wir haben uns in das Haus verliebt!“

Und so begann für die Autorin eine abenteuerliche Reise in die Welt der Haussanierung. Zwischen unauffindbaren Handwerkern, unerklärlichen Wasserschäden, vergessenen Fenstern und falschen Installationen wird auf amüsante Weise erzählt, welche Höhen und Tiefen eine Sanierung mit sich bringt. Jeder Bauabschnitt hin zum Niedrigenergiehaus wird selbstironisch und humorvoll kommentiert. Selten hat man Hausbau so nah und so mitreißend erlebt.