"Franziska und Ilka" von Anna Tietjen
Paperback

Franziska und Ilka

Lehrerinnen im Lebenskamp

Anna Tietjen
Romane & Erzählungen

Franziska und Ilka

Franziska Reiber aus der Bremer Neustadt schafft es als Tochter eines Maurers und einer Putzhilfe ihr Abitur zu machen. Sie nutzt die Möglichkeiten des Staates, beantragt BAFÖG und beginnt ein Studium in Biologie und Englisch für das höhere Lehramt in Braunschweig.
An derselben Schule macht auch das verwöhnte Unternehmerkind Ilka Müller ihr Abitur und entscheidet sich ebenso für das höhere Lehramt. Sie sieht das Studium aber weniger als Notwendigkeit, später für ihren Broterwerb zu sorgen. Sie möchte vor allem interessante Männer kennenlernen.
Beide schaffen es, ihr Studium zu unterschiedlichen Zeiten zu beenden. Sie merken, dass Lehrer keine faulen Säcke sein können und ständig arbeiten müssen.
Natürlich hat das Leben mehr in petto für sie als den Beruf. Vergewaltigung, Eheprobleme, schwere Krankheit und eigene Kinder führen die Lehrerinnen durch intensive Leben.
Neben den beiden Hauptakteurinnen beleben weitere Lehrerinnen, verschiedene Konfessionen, Ansichten unterschiedlicher Generationen und Gesellschaftsschichten den Roman.