"Vaterland, wo bist du?" von Annette Oppenlander
Hardcover

Vaterland, wo bist du?

Roman nach einer wahren Geschichte

Annette Oppenlander
Romanhafte Biografien, Romane & Erzählungen

Annette Oppenlanders mehrfach preisgekrönter biografischer Roman beleuchtet einfühlsam und mitreißend einen selten behandelten Teil des dunkelsten Kapitels deutscher Geschichte: das Schicksal der Kinder im Zweiten Weltkrieg.

Vaterland, wo bist du? erzählt die wahre Lebens- und Liebesgeschichte von Lilly und Günter, die als Kinder über Nacht mit den Schrecken des Dritten Reichs konfrontiert werden. Beide müssen fortan auf vielfältige Weise ums Überleben kämpfen. Dabei erfahren sie Grausamkeit und Betrug, aber auch Liebe und überraschende Warmherzigkeit. Als sie sich in den Nachkriegsjahren begegnen, verlieben sie sich Hals über Kopf ineinander und werden ein Paar. Doch alte Wunden brechen wieder auf und bedrohen das neu gefundene Glück. Wird es ihnen gelingen, die Dämonen der Vergangenheit zu bezwingen?

Diese Erzählung zelebriert die Unverwüstlichkeit der menschlichen Willenskraft und die Stärke der Kriegskinder.

»Dieses Buch gehört in die gleiche Liga wie die klassischen Erlebnisberichte über den Zweiten Weltkrieg, beispielsweise ›Das Tagebuch der Anne Frank‹ und ›Trotzdem Ja zum Leben sagen – Ein Psychologe erlebt das Konzentrationslager‹. Es ist wirklich so großartig!«
InD'tale Magazine
 

Veranstaltungen

Lesung und Vortrag "Vaterland, wo bist Du?" zum 75. Jubiläum des Ende des Zweiten Weltkriegs

Beginn: 25.09.2020, 17:00 Uhr
Ort: VHS Solingen, Mummstr. 10, Solingen  
Die Kindheit und Jugend ihrer Eltern im Krieg und im Nachkriegsdeutschland stehen im Mittelpunkt des historischen Romans „Vaterland, wo bist Du?“, den die deutsch-amerikanische Autorin Annette Oppenlander zunächst auf Englisch unter dem Titel „Surviving the Fatherland“ publizierte. Frau Oppenlander, wie ihre Eltern Lilly und Günter in Solingen aufgewachsen, verknüpft im Roman fiktionale Elemente mit den realen Biographien ihrer Eltern, die sie gewissermaßen im Rahmen eines familiären „Oral History“-Projektes, einer intensiven und systematischen Befragung der Eltern zu ihren Erlebnissen in der Zeit zwischen 1940 und 1953 in Solingen, rekonstruierte und durch intensive Archivrecherchen, auch im Solinger Stadtarchiv, absicherte. Es entsteht das Bild von Jugendlichen, die schon früh mit den Schrecken des Krieges konfrontiert wurden und sich den sinnlosen Durchhalteparolen und Maßnahmen des Regimes zu entziehen suchten. Doch die seelischen Verletzungen und Geheimnisse aus der Zeit des Krieges blieben in der Nachkriegszeit wirksam, auch nachdem Lilly und Günter 1949 zueinander fanden. Frau Oppenlander legt ihre Erzählung jetzt auch in deutscher Übersetzung vor und stellt sich ihrem Solinger Publikum.

Hinweis: Für diese Veranstaltung ist keine vorherige Anmeldung erforderlich.
 

 

Neuigkeiten

Interview mit Annette Oppenlander - im Rahmen des Skoutz Awards 2020

20.08.2020
 
Heute bin ich mit dem Skoutz-Kauz zu Besuch bei Annette Oppenländer, einer deutschstämmigen Autorin, die es lange Zeit nach Amerika verschlagen hat, bevor sie jetzt zurück nach Deutschland gezogen ist. Solche Lebenswege finde ich immer spannend und angesichts des Umstands, dass Annette mit “Vaterland, wo bist du?” so bewegte Lebenswege auch thematisiert, erst recht.

Mal sehen, wohin uns die Reise heute führt ...
 

Vaterland, wo bist Du? landet auf der Midlist für den Skoutz Award

01.08.2020
 
er biografische Roman Vaterland, wo bist du? der Deutschamerikanerin Annette Oppenlander ist eine opulente Geschichte zwischen Zeitzeugnis und Drama. Das von der Autorin über tredition im September 2019 selbst in Deutschland erstverlegte Buch ist nicht nur des sich jährenden Kriegsendes wegen ein heißer Anwärter auf den History-Skoutz 2020 ...
 

 

Presseberichte

Solinger Zeitgeschichte wird zum Roman

29.11.2019
 
„Eine ganz private, eher intime Idee, wuchs über knapp zwanzig Jahre zu einem fesselnden Roman der Zeitgeschichte aus Solingen.“
Interview/Bericht im Solinger Tageblatt
 
Quelle: Solinger Tageblatt

„Vaterland, wo bist Du?“ – Annette Oppenlanders preisgekrönter Roman in deutscher Übersetzung

17.11.2019
 
„„Ich brauchte den Abstand zur Deutschen Geschichte. Es ging mir vor allem darum, etwas zu schreiben, was nicht direkt mit Kriegsgeschehen zu tun hatte.““
Artikel/Interview im Solingen Magazin
 
Quelle: Solingen Magazin