Hardcover

Magdalenas Magischer Moment

eine Kunst-Geschichte

Astrid Petermeier
Romane & Erzählungen

„So, du möchtest von mir also das Bild erklärt haben. Eines vorweg: dieses Bild ist ein vielschichtiger Farbauftrag mit einem Motiv. Grins nicht. So einfach ist es. Spannend, anregend, fragend, aufregend wird es durch das, was ausgedrückt wird, was bei der Betrachterin in Resonanz geht und was dahinterliegt.“
Eine barocke MAGDALENA ALS MELANCHOLIE – für die eine die katholische Heulsuse, für die andere ein sehr besonderes Bild. Schicht um Schicht erkunden eine Kunsthistorikerin und eine Astrologin die Bedeutungsebenen des Gemäldes und die Ereignisse im Leben der Malerin Artemisia Gentileschi – ihre Bekanntschaft mit Galileo Galilei, die Weigerung, ihren Vergewaltiger zu heiraten, ihre Entscheidung für die Malerei. Wenn die Erzählerinnen das Facebook des 17. Jahrhunderts erfinden müssen, um die Moralvorstellungen der Zeit mit unseren zu vergleichen, schrecken sie auch davor nicht zurück.
Die Bilderkundung stellt sie vor Fragen, die heute noch von Belang sind: Was bedeutet Melancholie? Erleben wir selbst magische Momente und wozu dienen sie? Was kostet es, eine Berufung zu erkennen und sich dafür zu entscheiden?