e-Book

WALT WHITMAN

Meine "GRASBLÄTTER" und "ICH"

Axel von Cossart
Sachbücher, Unterhaltung & Kultur

Zeichen des Whitman ganz eigenen Stils sind seine Worte des "wahren Gedichts", die nicht den gefeilten Ausdruck suchen, sondern Natürlichkeit anstelle von Künstlichkeit den Vorzug geben.
Das Gedankengut seiner Zeit verarbeitend, entstehen neue Begriffe, die kommende Weltsichten vorwegnehmen.
Man könnte an den spannungsvollen Moment unmittelbar vor einem Konzertbeginn denken: Das Stimmen der Musiker-Instrumente erzeugt eine kurzzeitige Kakophonie, wobei aber dies Durcheinander der schrägen Töne dem harmonischen Zusammenklang im Konzert dienlich wird.
Als entschiedener Gegner des Stillstands fordert der prophetische Poet alle Lebensbereiche, so etwa auch das Geschlechtsleben, in die neuen Bahnen individualistischer Reformphilosophen.
In "Weave In, My Hard Life" gibt Whitman seinen Glauben an das tägliche Tun des Durchschnittsbürgers zum Wohl des "Kosmos" weiter.
Keinen will er davor zurückhalten, auch die weniger geschätzten Dinge, die im Dunkeln verborgen liegen, zu entdecken. "Ich selber schreibe nur ein oder zwei andeutende Worte für die Zukunft." (Walt Whitman)