"Wir sind alle nichts als Sternenstaub" von Barbara Stein
Hardcover

Wir sind alle nichts als Sternenstaub

Der rätselhafte Kreislauf des Lebens

Barbara Stein
Naturwissenschaften & Technik

Der rätselhafte ewige Kreislauf des Lebens:
Alles Leben sowie die Materie werden recycelt. Tote Materie wird zu Leben. Die Wiedergeburt erfolgt irgendwo und irgendwann im Universum. Viele Strukturen der Natur verlieren sich im Unendlichen.

Lesermeinung: Die Kommentare der Autorin zum Ursprung des Lebens und den Sternenstaub sind eine sehr interessante Antwort auf all die Fragen, die wir uns stellen, woher kommen wir und aus welcher Materie bestehen wir. Als Konsequenz daraus könnte man sagen, dass wir in Wirklichkeit eigentlich gar nicht leben, da wir aus Atomen bestehen, einer ewigen und leblosen Materie. Die globale Vision der Autorin über die Zukunft der Menschheit und der Erde ist insofern positiv dargestellt, dass die Menschen lernen müssten, sich untereinander mehr zu respektieren und dadurch in Zukunft bessere Lebensbedingungen erlangen könnten. Es liegt nur an uns, sich den größten Herausforderungen unserer Zeit zu stellen. Dazu gehört unter anderem die Medizin, die vielleicht einmal , wenn sie sich vom Kreislauf des ewigen Lebens der Atome inspirieren lässt und die Möglichkeit finden kann, dem Menschen ein sehr langes und erfülltes Leben zu ermöglichen und warum nicht sogar ein ewiges Leben?? Es ist eine große Herausforderung, zusammen in Harmonie zu leben und auch sich darüber klar zu werden, dass unsere Erde sehr unter der immer mehr zunehmenden Bevölkerung zu leiden hat. Vielleicht gelingt es den Menschen, ein intelligenteres politisches System zu finden, geführt von den besten und kompetentesten Gelehrten in ihrem Sektor, so wie es Platon schon vor langer Zeit mit grosser Klarheit und Vorahnung erkannt hatte. Letztendlich könnten wir dann wahrscheinlich in Frieden und Wohlstand leben. Dies hängt aber auch sehr von der Bildung und den Kenntnissen der Bevökerung ab.Werden die Menschen Platon folgen können, um eine perfekte Welt wirklich zu realisieren, oder bleibt dieser Traum vielleicht eine Utopie?