"Bernd Pichlkostner" - Autor bei Tredition.de
 

Bernd Pichlkostner

Bernd Pichlkostner ist 1949 in Esslingen am Neckar geboren.
Nach der Höheren Handelsschule mit dem Abschluss der Mittleren Reife, seiner Ausbildung zum Industriekaufmann bei einem Esslinger Weltunternehmen und zwei Jahren in Ingolstadt auf der Schreibstube einer Ausbildungs-Kompanie der Bundeswehr arbeitete er vorübergehend wieder bei seinem Lehrbetrieb im Verkauf Innendienst.

Bald schon suchte er den direkten Kundenkontakt im Vertrieb. Ganze vier Jahrzehnte arbeitete er überaus erfolgreich als Verkäufer und Verkaufsleiter im Außendienst zweier Weltmarktführer in völlig unterschiedlichen Branchen. So summierten sich mit den gestellten Dienstwagen 1 Million unfallfreie Fahrtkilometer.
In jungen Jahren bestritt er Radrennen, später dann recht erfolgreich Automobil-Slaloms und Bergrennen. Nachdem er seine Frau erst überreden und anschließend trainieren konnte, wurde sie zu einer erfolgreichen Frau im Automobil-Rennsport dieser Zeit, vor allem bei regionalen Slaloms. Eine Saison lang war sie bei den 10 Rahmenrennen der Formel 1 in Europa die einzige Frau.

Auf mehreren Ausstellungen zeigten er und seine Frau ihre vielen Acrylbilder. Auch als Rentner haben die beiden noch viele weitere Bilder gemalt und aus Beton unterschiedliche Gegenstände hergestellt.

1973 hat er geheiratet und lebt seit 1996 mit seiner Frau in Reichenbach an der Fils. Nachdem das kinderlose Ehepaar seit der Hochzeit häufig in verschiedensten Ländern Urlaub machte und sehr viele unterschiedliche Autos fuhr, verbringen sie jetzt ihre Urlaubsreisen fast nur noch in mit dem Auto erreichbaren Ländern in Europa. Zielrichtung ist vorrangig der Süden.

Bernd hat in den letzten Jahren mehrere Gedichte verfasst, die teilweise auch veröffentlicht wurden. Danach hat er für sich und seine Frau akribisch recherchiert und für beide die Lebensgeschichte verfasst - und anschließend auf Anfrage auch die von zwei Verwandten.

2018 hat er sich erstmals an eine Geschichte gewagt, die hier als "Erzählung" wiedergegeben wurde. Sämtliche Namen und die Handlung im Zusammenhang mit den Protagonisten sind selbstverständlich frei erfunden. Die Orte allerdings gibt es.
In seiner Geschichte erzählt er von zwei Jungs, die im Urlaub Freunde wurden. Der eine hat einen reichen Vater, der andere eine arme Mutter. Als die beiden Jungs im August 2018 auf der Schwäbischen Alb nach Sichtung einer Sternschnuppe erst viele übliche und selbstverständliche Wünsche hatten, kommt schließlich alles völlig anders.