Hardcover

Mamas Marienfelder Geschichten

Bernhardine Cösters
Unterhaltung & Kultur

Die Autorin Bernhardine Cösters berichtet in ihrem Buch über aufregende Erlebnisse aus ihrem Leben.

Zunächst wird der Leser in die Zeit des 2. Weltkrieges zurück versetzt. Als Kind erlebte Bernhardine Cösters am Pfingstsamstag 1943 in Münster einen Bombenangriff. Zu ihrem eigenen Schutz wurde sie in das Dorf Marienfeld evakuiert. Die siebenjährige Bernhardine lebte dort alleine bei einer Bäckersfamilie. Wie meistert das kleine Mädchen ihren neuen, aufregenden Alltag?

Im zweiten Teil dieses Buches lernt der Leser den genialen Professor und Ehemann von Bernhardine, Franz Cösters kennen, den man seit seiner Schulzeit unter dem Spitznamen „Moses“ kennt. In ihren 55 Ehejahren haben die Zwei viel erlebt. Ihr Mann hat Bernhardine in allen geistigen Fragen hervorragend unterstützt.

Abschließend berichtet die Autorin über das entbehrungsreiche Leben ihrer Oma Emma Rüßler.