Paperback

Flaschenpost im Wüstensand

Anregungen eines urbanen Landeis zum Selber-Denken

Berthold Thiel
Philosophie

Notizen und Gedankensplitter eines sich als „später Bürger“ (Horkheimer) verstehenden Autors, die größtenteils in seinen Jahren auf der Schwäb’schen Alb entstanden sind. Die Texte, die bislang nur in seinem engsten Freundes- und Bekanntenkreis kursierten, befassen sich mit Alltag und Kultur der ‚postmodernen‘ Gesellschaft bis hinein ins Politische und Ökonomische und reichen in ihrer Kürze vom Mini-Essay bis zum hochverdichtenden, mitunter koanartigen Zweizeiler. Mit seinen Noten im dialektischen Kraftfeld zwischen Eindrücken, destruktiver Kritik und spekulativer Konstruktion, in denen er auch immer wieder Sprachkritik – hierin Karl Kraus folgend – als Ideologiekritik betreibt, will der Autor weniger überzeugen als anregen und mit den Leserinnen und Lesern ins Gespräch kommen.