"Täterland" von Binga Hydman
Paperback

Täterland

Roman / Zeitgeschichte

Binga Hydman
Romane & Erzählungen

Das fesselnde Porträt einer pommerschen Adelsfamilie, die sich während der Nazizeit entzweit und letztendlich daran zerbricht. Während der Vater Paul schon bald aktiven Widerstand leistet, wird der Sohn Martin zur SS eingezogen und steigt dort bald zum Adjutanten des sadistischen KZ-Lagerkommandanten Hans Loritz auf. Als 1939 der Krieg ausbricht, wird Martin an die Ostfront versetzt und ist dort an Massenexekutionen an russischen Frauen und Kindern beteiligt. Paul wird zur gleichen Zeit von der Gestapo verhaftet und gefoltert. Erneut mischt der schwedische Geheimdienst im Hintergrund mit ( siehe Roman „Harte Schatten“ ). Die Schweden befreien Paul aus den Fängen der Gestapo. Als Gegenleistung soll er für den schwedischen SIS die Raketenpläne des Wernher von Braun beschaffen. Martin, längst das Morden gewöhnt, flüchtet immer häufiger in den Alkohol und erkennt viel zu spät, dass er auf der falschen Seite der Geschichte steht. Gejagt von der Gestapo, ist Paul derweil untergetaucht und gilt fortan als Staatsfeind. Auf seiner gefährlichen Flucht nach Lübeck erlebt er die letzten Tage des Krieges mit, während Martin im untergehenden Berlin ums nackte Überleben kämpft. Am Ende erwartet die Männer ihr jeweiliges Schicksal. Spannend erzähltes Stück Zeitgeschichte, das in Form eines knallharten Thrillers daherkommt.