"Birgit Braun" - Autor bei Tredition.de
 

   

Birgit Braun

Zum Zeitpunkt der ersten Mondknoten-Wiederkehr mit 18 Jahren Begegnung mit der Astrologie. Es folgen Ausbildungen in Astrologischer Psychologie (Huber-Methode) am API-Institut in Zürich sowie Weiterbildungen in Vedischer Astrologie an der DIRAH-Akademie in Deutschland und der Internetpräsenz des vedischen Astrologen Ernst Wilhelm (USA). Beide Wissenszweige der Astrologie richten sich gleichermaßen auf das Bewusstseins- und Entwicklungspotential des Menschen. Ihre Synthese offenbart die Astrologie als spirituelle Wissenschaft, deren wesentliche Maxime das Erkennen des SELBST ist.

SELBST-Erkenntnis als Grundlage allen Wissens ist das Wissen um unser wahres „schauendes“ SELBST. Wir sind ein unsterbliches und unveränderliches SELBST (die „SEELE“), und all unsere Vorstellungen darüber in Gestalt des ICHS (das „meinende“ SELBST) sind damit verglichen Masken. Solange das ICH sich nicht eins mit dem SELBST empfindet, sondern sich hauptsächlich mit den Formen und Vorgängen der äußeren Welt identifiziert, entstehen eine Vielzahl von Ungewissheiten, Zweifeln und Ungleichgewichten, die im Leben zu Problemen und Konflikten führen können und im Horoskop erkennbar sind. Die Deutung des Geburtshoroskops ermöglicht diese SELBST-Erkenntnis, um mit dem SELBST auch den ganzen Kosmos zu verstehen, von dem wir ein Teil sind.