Paperback

Der Duft nach Vanille

Roman

Birte Stährmann
Romane & Erzählungen

Kann ein Duft ein ganzes Leben verändern, das in wohlgeordneten Bahnen ohne große Überraschungen verläuft?

Der Stuttgarter Bibliothekar Frank Mühe ist dabei, mit seiner Freundin Anna zusammenzuziehen; da erreicht ihn eine wertvolle Bücherkiste als Schenkung von einem Unbekannten aus Florenz. Als er die Kiste öffnet, entströmt ihr ein Duft nach Vanille. Wie aus dem Nichts tauchen Erinnerungen auf aus seiner Vergangenheit. Frank begibt sich auf eine Reise in die Toskana, die sein Leben auf den Kopf stellt - auf der Spur der Bücher und seiner Jugendliebe.

Ein Buch für alle, die das Lesen gerne mit allen Sinnen erleben, eine Leidenschaft haben für Bücher und die Liebe.
 

Neuigkeiten

Der Winter-Tristesse entfliehen. Lesung beim ADAC Württemberg

 
Unter der Überschrift „Literatur erleben! Mit dem ADAC Württemberg“ laden die Geschäftsstelle und das Reisebüro, Am Neckartor 2, Stuttgart am Donnerstag, 25. Januar 2018, um 19 Uhr ein zu einer Lesung aus dem Roman „Der Duft nach Vanille“.
Der Eintritt frei ist frei.
Eine verbindliche Anmeldung ist möglich bis zum 19. Januar 2018 unter lesung@wtb.adac.de oder unter (07 11) 28 00 162. Parkmöglichkeiten gibt es im Parkhaus des ADAC-Clubgebäudes.
Download
 

Artikel in Knickbein: Das Familienmagazin für Möhringen, Fasanenhof und Sonnenberg

15.07.2017
 
In Stuttgart-Möhringen leben zahlreiche Autorinnen und Autoren. Knickbein hat beispielhaft zwei Autorinnen zu ihrer Motivation befragt: Birte Stährmann veröffentlichte einen Roman und Petra Spillman gab ein Kinderbuch heraus.
Auf den Seiten 22 bis 23 des Magazins kann das INterview gelesen werden.
 

Platz 2 auf der Bestselleliste: "Der Duft nach Vanille" hat es geschafft ...

02.02.2017
 
Ende Januar ist der Indie-Katalog erschienen. Dieses wichtige Medium für Selfpublisher soll auch Verlage, Literaturagenten und Buchhändler auf Bücher von Selfpublishern aufmerksam machen.
Die größten Selfpublishing Verlage veröffentlichen dort unter anderem ihre Bestsellerlisten.

Der Roman "Der Duft nach Vanille" hat es bei den Bellitristik Titel von Tredition auf Platz 2 geschafft. Das Buch gehört damit an die Spitze der meistverkauften Selfpublishing-Titel von Juni bis November 2016. Download
 

Lesung mit Musik im "Buch im Süden" in Stuttgart-Heslach

09.11.2016
 
Auch die vorerst letzte Lesung in diesem Jahr war wieder gut besucht. In das besonders schönen Ambiente der Buchhandlung "Buch im Süden" fanden sich viele interessierte Zuhörer/innen ein, um der Lesung von Birte und Martin Stährmann und der Musik von Thomas Pauli zu lauschen. Im Anschluss an die Lesung gab es ein Interview und die Besucher/innen konnten Fragen an die Autorin stellen.
 

Lesung in der Stadtteilbücherei Möhringen

03.10.2016
 
Zu einer Lesung mit Musik von dem Singer-Songwriter Thomas Pauli lud die Stadtteilbücherei Möhringen am 3. Oktober 2016.
 

Lesung aus "Der Duft nach Vanille" im Freien Radio bei der Sendung "Multicolor" am Dienstag, 19. Juli 2016, nun online zu hören

19.07.2016
 
Am Freitag, 19. Juli 2016 hieß es auf der Homepage des Freien Radios Stuttgart:
"Studiogast bei Elena Maslovskaya in "Multiocolor" ist die aus Flensburg stammende Autorin Birte Stährmann. Sie stellt ihren Debütroman „Der Duft nach Vanille“ vor. Zusammen mit ihrem Mann und Lektor Martin Stährmann liest sie aus dem Roman Passagen vor, die den Zuhörer/innen von Stuttgart aus in die Toskana führen."

Die Sendung ist ab sofort online hörbar - allerdings ohne die schöne Musik der Gruppe "Ganes", da es sonst mit der GEMA Probleme geben würde.
 

 

Presseberichte

"Der Duft nach Vanille" auf Platz 10 der tredition Bestseller-Liste im Indie-Magazin

20.07.2016
 
„Obwohl der Roman erst im März 2016 erschienen ist, belegt er bereits einen Platz in der aktuellen Bestseller-Liste“
Ein schöner Erfolg für die Autorin - in der Bestseller-Liste Belletristik des aktuellen Indie-Magazins (siehe Seite 70) belegt der Roman "Der Duft nach Vanille" Platz 10.

Da die Verkaufszahlen von Dezember 2015 bis Mai 2016 erhoben wurden, der Roman aber erst im März erschienen ist, ist es umso erstaunlicher.
 

Rezension "Der Duft nach Vanille" auf dem Blog Jessi loves

13.05.2016
 
„Ich kann dir dieses Buch nur wärmstens empfehlen und könnte es eigentlich gleich nochmals verschlingen.“
 
Quelle: Blog Jessi loves; www.jessiloves.com

Der Duft nach Vanille" stammt aus einer Möhringer Feder

20.04.2016
 
„Auch viele Menschen tragen eine besondere Duftnote. So entstand die Idee, dass ein unnachahmlicher Duft lebensverändernde Kraft in sich tragen kann.“
 

Düfte und Dolce Vita

15.04.2016
 
„In einer bildhaften, flüssigen und leicht zu lesenden Sprache lässt die Autorin die mal reizvolle und vor Farben überbordernde, mal karge Landschaft der Toskana vor dem inneren Auge des Lesers auferstehen - so als hätte sie nie etwas anderes getan“
 
Quelle: Möhringen aktuell

Lesen mit allen Sinnen

13.04.2016
 
„Damit die Personen plastisch und echt für mich werden muss ich mir ein ganzes Leben für sie vorstellen,welce Hobbys sie haben, was für Brüche sie in ihren Biographien haben."“
 
Quelle: Stuttgarter Wochenblatt: Killesberg - Stuttgart-Nord - Stuttgart-West

Der Duft nach Vanille führt nach Florenz

30.03.2016
 
„"Nach einer gewissen Zeit verselbständigen sich die Figuren. Es macht Spaß, Zeit mit ihnen zu verbringen."“
 
Quelle: Stuttgarter Zeitung/Stuttgarter Nachrichten: Filder-Zeitung

 

Videos

Buchtrailer: Der Duft nach Vanille

21.08.2016
 
Ein Duft und eine Erinnerung verändern ein Leben.
Ein Stuttgarter Bibliothekar bricht aus seinem geordneten Leben aus.
Eine Bücherkiste, die nach Vanille duftet, lässt ihn tief in die Vergangenheit eintauchen.