"Brigitte Held" - Autor bei Tredition.de
 

 

Brigitte Held

Brigitte Held stammt aus einem Kurort im Allgäu und wuchs dort mit fünf Geschwistern auf. Im Alter von 22 Jahren zog sie mit ihrem Lebensgefährten an den Niederrhein, wo sie auch heute mit ihrem Sohn leben.

Sie war immer schon ein stiller, aber lebensfroher, Mensch, der gerne über die Menschen und das Leben nachdenkt.
Als sie zu einem besonderen Anlass ihr erstes Gedicht schrieb, stellte sie zu ihrer eigenen Überraschung fest, dass ihr dies ganz einfach von der Hand ging, was sie dazu motivierte, immer mehr Gedichte zu schreiben. Dabei konnte sie nun einfach auf ihre früheren Beobachtungen und Erkenntnisse zurückgreifen.

Brigitte Held ist eine selbstbewusste, emanzipierte Frau, der Gerechtigkeit, aber auch Güte, sehr am Herzen liegen, was sich in zahlreichen ihrer Gedichte widerspiegelt. Da sie die englische Sprache liebt, beinhalten sowohl der erste, als auch der zweite Gedichtband einzelne englischsprachige Gedichte.
 

Neuigkeiten

feelings / Gefühle

08.10.2018
 
Ich habe gestern eine Leserunde für meinen neuen Gedichtband gestartet, es werden 20 Paperback-Exemplare verlost.
Die Bewerbung läuft bis zum 17.10.18
 

 

Presseberichte

Gute Worte für dich und mich

 
„Held findet Worte für das, was im Leben zählt. Beziehungen, Lebensabschnitte, das eigene Selbstverständnis “
Buchrezension

Brigitte Held macht keine abstrakten Wortgebilde, sondern Verse über Gedanken und Gefühle, Schwerpunkt: die Liebe und das besondere Verhältnis zwischen Mann und Frau. Die Pointe, die sich wie ein roter Faden durch alle Gedichte zieht: Mit etwas Nachsicht, Gelassenheit, Heiterkeit und Milde findet man immer zum Anderen - und zu sich selbst.
Held gibt gute Worte mit auf den Weg: Heiter, bodenständig, weise. Wie man mit erwähnter Heiterkeit und Gelassenheit lernt, auf sich selbst zu horchen, gesund zu leben und seinen eigenen Weg geht.
Held findet Worte für das was im Leben zählt: Beziehungen, Lebensabschnitte, das eigene Selbstverständnis
 
Quelle: NRZ Dinslaken

Gute Worte für dich und mich

 
 
Quelle: NRZ Dinslaken