e-Book

Gerald und Sonja

Eine Schülerfreundschaft

Bruno Etter
Ab 10 Jahren

Gerald und Sonja sind Schüler der Oberstufe. Sie leben zu einer Zeit, in welcher es noch keine Computerspiele und Handys gibt. Beim gemeinsamen Spiel im Sandkasten sind sie sich das erste Mal begegnet. Sie wohnen in demselben Haus und lernen in derselben Schulklasse. Ihre Freundschaft ist eine persönliche Beziehung, die auf gegenseitiger Sympathie, Vertrauen und Unterstützung beruht, nicht aber auf Verwandtschaft, oder auf einem sexuellen Verhältnis. Aus den früheren, vereinzelten Gemeinsamkeiten, ist ein regelmäßiges Verbringen ihrer Freizeit geworden. An ihrem Lieblingsplatz am Waldrand, können sie sich austauschen und gegenseitige, emotionale Unterstützung finden.