Paperback

Über die Propaganda der Begriffe "Terror" und "Dschihad"

Eine philosophische und theologische Evaluation

Caner Taslaman
Religion & Spiritualität, Politik & Geschichte, Theologie, Philosophie

„Es gehört nicht zu unserer Arbeit, den Wahrheitsgehalt von Informationen zu prüfen. Wir sind dafür gar nicht ausgestattet. Unsere Aufgabe ist es, uns dienliche Informationen schneller zu verbreiten und sie an wohlüberlegte Zielgruppen weiterzuleiten". Diese Aussage war ein Statement bezüglich der Lügen während des Kosovokrieges 1999.
In der heutigen Zeit werden wir sehr oft mit Schlagwörtern wie Dschihadisten, Islamisten, Salafisten oder Muslimbruderschaft konfrontiert. Da gewaltbereite und sich Muslime nennende Menschen oft behaupten, sich bei ihren gewalttätigen Handlungen auf die Aussagen aus dem Qur ́an zu stützen, wird der Qur ́an am Ende des Tages als Hauptschuldiger dargestellt. Ob es denn wirklich so ist, möchten viele nicht mehr wissen, und nur ein kleiner Anteil der Bevölkerung recherchiert auf eigene Faust in unterschiedlichen Quellen. Das kollektive Gedächtnis interessiert sich dann auch nicht mehr für Tatsachen und nimmt nur die „Informationen“ wahr, die ihm in den Massen- und diversen sozialen Medien präsentiert werden.
Das Werk, das Sie nun in Ihren Händen halten, regt in gewissem Maße das kollektive Gewissen an und behandelt einige dieser Aussagen des Qur ́ans. Es widmet sich auch gleichzeitig der Scheinargumente der gewaltbereiten sich Muslime nennenden Menschen und trägt somit positiv zu einem friedlichen Leben auf der Erde bei. Dieses Buch wurde bereits in verschiedene Sprachen übersetzt und mit dieser Veröffentlichung im deutschen Sprachraum soll ein konstruktiver Beitrag für unsere Gesellschaft geleistet werden.