"Christa Stuber" - Autor bei Tredition.de
 

     

Christa Stuber

Leben:
Christa Stuber, geboren 1952 in Forst / Baden, studierte Wirtschaftsingenieurwesen an der Fachhochschule in Karlsruhe. Als begleitende Ehefrau folgte sie ihrem Mann nach Liberia, Indonesien, Vietnam und Sri Lanka.
Zwischen den Auslandseinsätzen arbeitete sie als EDV-Dozentin und als freie Journalistin für die Regionalpresse. Inzwischen lebt sie ab-wechselnd in Kota Kinabalu auf der Insel Borneo in Malaysia, am Hochrhein und in der Schweiz.
Neben Reisen ist Kochen für sie seit Jahren eine Leidenschaft, das Verköstigen einer Gästeschar eine freudebringende Herausforderung und ihr Sammelsurium an Kochbüchern aller Couleur ihr größter Schatz.

Bücher:
In ihrem Buch „Mein Leben in Liberia“ berichtet sie über das friedliche Zusammenleben auf der „Bong Mine“, einer deutschen Bergbausiedlung in Liberia / Westafrika, und dem Ausbruch einer der gewalttätigsten Bürgerkriege des 20. Jahrhunderts.
In Sri Lanka veröffentlichte sie das Kochbuch „Swiss Cuisine – The Best Food from Switzerland and Europe in English, Sinhala & Tamil“ zu Gunsten der Sozialprojekte der Swiss La¬dies Charity Group Sri Lanka.
Mit „Feine Küche vegan gekocht für alle Gäste: Über 150 vegane Rezepte mit Tipps für nicht-vegane Foodies“ veröffentlichte sie ihr zweites Kochbuch. Im Mittelpunkt stehen feine regionale Rezepte - vorwiegend aus Süddeutschland und dem Alpenraum - vegan gekocht für Familie und Gäste.
Alle drei Bücher sind E-Book weltweit erhältlich, die beiden deutschsprachigen auch als Taschenbuch.
www.christastuber.com


 

Neuigkeiten

Rezension von SiWel Leserunde bei Lovelybooks

19.09.2019
 
Wo ist nur die Zeit geblieben?

Christa Stuber hat mit ihrem Werk Senioren Fit wie ein Turnschuh ein tolles Resümee über die Zeit der letzten 50 Jahre gebracht. So habe ich die Ära der letzten Jahrzehnte meines bisherigen Lebens nochmal mit allen Sinnen erleben dürfen. In allen Bereichen hat sich so vieles bewegt. Die Menschheit wird immer älter, unsere Generation genießt die Rentenzeit getreu nach dem Motto " Unsere Zukunft hängt davon ab, wie wir unsere Gegenwart gestalten." Dalai Lama.

Wir wurden in einer Zeit geboren, die im Aufschwung war, wir waren wissbegierig und rebellisch, und wenn ich die Chronik von Christa Stuber so überdenke haben wir auch einiges bewegt von dem heute noch alle profitieren. Es vermittelt einen Einblick in die Vergangenheit und in das aktuelle Leben der neuen Ruheständler.
Mir hat dieser Rückblick sehr gut gefallen, besonders da alles bereits Vergangenheit ist und in Vergessenheit geraten war, manches habe ich sogar verpasst und war sehr verwundert darüber zu lesen.
Früher war nicht alles schlecht, aber wer sich nicht weiter entwickelt bleibt auf dem alten Stand stehen und kommt irgendwann nicht mehr mit.
Christa Stuber hat hier eine hervorragende Recherche betrieben und es sollte in keinem Bücherregal fehlen.
 

Rezension von Pixibuch Leserunde bei Lovelybooks.de

19.09.2019
 
Ein Buch für alle, die so um 1950 herum geboren sind und jetzt Neurentner sind. Eine wirklich großartige Hommage an unsere Jugendzeit, an die Vergangenheit. Die Autorin schildert hier die Erlebnisse und Vorkommnisse aus allen Bereichen des Lebens, sei es Politik, Gesellschaft, Umwelt, Moral, Musik, Medien, Bildung, Gesundheit, Finanzen, Freizeit und vieles mehr. Beim Lesen kommen einem da so die eigenen Erinnerungen wie die Ölkrise, wo Fahrverbot herrschte, wir es schwer hatten, in der Schule mit Hosen zu erscheinen. Auch wir haben schon wegen der Umwelt protestiert, wir waren gegen die Atomkraftwerke, gegen den Vietnamkrieg. Die Jungs mit den langen Haaren, die Stones Uria Hepp, Deep Purple. Ja, diese Zeit hatte schon etwas besonderes, es war das Wirtschaftswachstum und wir begehrten gegen die alten Zöpfe, das alt hergebrachte auf. Genau dies beschreibt Christa Stuber in ihrem Buch, Unsere Eltern, insbesondere Großeltern waren um die 60 herum alte Leute, schon die Kleidung und die Frisuren. Wir Ü-60 können es oft noch mit den jungen mithalten. Wir sehen jünger aus, sind sportlich und unternehmen noch so manchen Spaß mit unseren Enkeln. Ein Buch, in das ich mich immer wieder vertiefen kann mit einem Remake an meine Jugend. Ich kann es nur allen empfehlen, denn beim Lesen kommen einem immer die einen oder anderen Erinnerungen, die man schon längst vergessen hatte. Das Buch ist aber auch eine Lektüre für unsere Kinder und Enkel, denn dann können sie so einiges von uns noch erfahren,
 

Rezension von Sonne63 Leserunde bei Lovelybooks

19.09.2019
 
Kurzmeinung: Humorvoll und informativ in Erinnerungen schwelgen und zusätzlich Neues erfahren. Absolut top. Kann ich nur wärmstens empfehlen.
Ein Rückblick in die letzten fünfzig Jahre: Kompakt, humorvoll und äußerst informativ
Sehr gespannt war ich auf dieses Buch. Was würde mich erwarten? Vielleicht eine Anleitung, wie Senioren ihr Leben immer noch sinnvoll gestalten können? Nun, ein kleiner Teil des Buches handelt wirklich davon. Aber dieses Buch ist mehr, viel mehr.
Es zeigt dem Leser, welche Veränderungen im Laufe der letzten 50 Jahre in unserem Leben stattgefunden haben. Da wird nicht nur aufgezeigt, was die heutigen Senioren damals erlebt haben, sondern auch ein Vergleich gezogen zwischen dem „Jungsein“ damals und heute. Was es damals bedeutete Rentner zu sein und welche Möglichkeiten Rentner heute haben.

Die Autorin hat sich mit diesem Buch sehr viel Mühe gegeben, viel aus ihrem eigenen Erfahrungsschatz beigesteuert und sicherlich zusätzlich noch eine Menge Recherchen betrieben. Zahlen und Statistiken belegen wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse, die auch Schlussfolgerungen der Autorin eindrucksvoll untermauern.
Oft kommt der Leser kaum aus dem Staunen heraus, aufgrund der Flut an Informationen, die er kompakt und in einem sehr humorvollen Schreibstil präsentiert bekommt. Zeitgeschichte und Hintergrundinformationen, handlich in themenspezifische, kurzgehaltene Kapitel verpackt, zeigt uns Christa Stuber Dinge auf, die wir längst vergessen geglaubt hatten und die doch unauslöschlich in den Geschichtsbüchern verewigt wurden. Kein Thema spart sie aus: Mondlandung, Antibabypille, 68er Bewegung, um nur einige wenige zu nenen. Alles Themen, die man eigentlich kennt. Und doch tauchen in diesem Buch immer wieder verblüffende Neuigkeiten auf. Zu manchen Themen lässt sie es sich auch nicht nehmen, ihre ganz persönliche Meinung zu äußern.

Fazit:
Ein wirklich rundum gelungenes Buch, das in jedem Bücherregal stehen sollte, um jederzeit nachschlagen zu können.
Ein Buch, lehrreich, kompakt, humorvoll, das uns aber auch aufzeigt, dass das Leben einem stetigen Wandel unterworfen ist. Einem Wandel, der nicht nur Alte betrifft. Wir haben es alle in der Hand, Jung und Alt. Machen wir das Beste daraus!
 

Rezension von Schmabbi54 Leserunde bei Lovelybooks

19.09.2019
 
Kurzmeinung: Wer im Alter der Autorin ist, wird das Buch lieben
Herrlich
Ich bin genauso alt wie die Autorin und habe das Buch einfach nur genossen. Obwohl wir so weit auseinander wohnten, haben wir viel Gleiches erlebt und empfunden. Die Jugend ist immer eine besondere Zeit und durch dieses Buch lebte sie noch einmal auf. Vieles, was man schon vergessen hatte, kam in Erinnerung. Ereignisse aus der Politik und dem Weltgeschehen, die ich früher mit großem Interesse gelesen hatte, kamen hier durch die Recherchen der Autorin zu einem Abschluss.

Das Buch ist sehr humorvoll und authentisch geschrieben. Es ist nicht nur für unsere Generation eine wunderbare Erinnerung, es ist auch für junge Leute geeignet, um zu erfahren, wie ihre Eltern oder Großeltern gelebt und was sie erlebt haben.
Ein großes Dankeschön an Christa Stuber, ihre Erinnerungen, ihre Recherchen und ihre Sichtweise an die "damalige" Zeit mit uns zu teilen.
 

Kommentar aus der Leserunde bei Lovelybooks.de

11.09.2019
 
Leserunde bei Lovelybooks.de, hier ein aktueller Kommentar zum Buch von Sonne63:
"So nun habe ich auch begonnen. Was ich bis hierhin schon mal sagen kann: Ein tolles Buch. Erinnerungen werden aufgefrischt, Vergangenes in kompakter Form humorvoll wiedergegeben. Vieles davon wusste ich gar nicht. Für mich ist das alles äußerst interessant. Dabei gibt es so wahnsinnig viele Informationen, das kann man sich nach einmal lesen unmöglich merken. Deshalb ist dieses Buch auch so etwas ähnliches, wie ein Nachschlagewerk und zwar nicht nur für die ältere Generation.

Ich bin so begeistert, dass ich es nicht fertig bringe, jeden Leseabschnitt mit ein oder zwei Sätzen zu kommentieren. Zu viel Wissenswertes steckt in jedem Kapitel. Und ich stellte fest, dass jedes Kapitel irgend einen Gedanken hervorruft: mal sind es Erinnerungen, mal Gefühle."
 

 

Presseberichte

Zum Weltseniorentag am 1. Oktober

25.09.2019
 
„Fit wie ein Turnschuh“
Zeitungsbericht
 
Quelle: Wochenzeitung.de

Meine Bücher

04.08.2019
 
Bücher

In ihrem Buch „Mein Leben in Liberia“ berichtet sie über das friedliche Zusammenleben auf der „Bong Mine“, einer deutschen Bergbausiedlung in Liberia / Westafrika, und dem Ausbruch einer der gewalttätigsten Bürgerkriege des 20. Jahrhunderts.
In Sri Lanka veröffentlichte sie das Kochbuch „Swiss Cuisine – The Best Food from Switzerland and Europe in English, Sinhala & Tamil“ zu Gunsten der Sozialprojekte der Swiss Ladies Charity Group Sri Lanka.
Mit „Feine Küche vegan gekocht für alle Gäste: Über 150 vegane Rezepte mit Tipps für nicht-vegane Foodies“ veröffentlichte sie ihr zweites Kochbuch. Im Mittelpunkt stehen feine regionale Rezepte - vorwiegend aus Süddeutschland und dem Alpenraum - vegan gekocht für Familie und Gäste.
Alle drei Bücher sind auf Amazon als E-Book weltweit erhältlich, die beiden deutschsprachigen auch als Taschenbuch.
Download
 
Quelle: Südkurier, Ausgabe Waldshut

 

Videos

Buchtrailer: Senioren - Fit wie ein Turnschuh, 68er und Blumenkinder im Ruhestand

04.08.2019
 
Rebellengeneration geht in Rente. Ein Buch nicht nur für Senioren.
Ein MUSS für jeden der an Zeitgeschichte interessiert ist.
Auch für den Unterricht geeignet