Paperback

Die Kampfkunst der Fuge

Christine Kolb
Romane & Erzählungen

Mit dem Zauber der Musik
und einer klugen Strategie
lässt sich jeder Rosenkrieg befrieden ...

Ein Entwicklungsroman über die auch zerstörende Macht der Liebe, moralische und emotionale Konflikte sowie die Last und Lust der Veränderung. Eine Geschichte – dem Leben abgelauscht – Tagebuch, philosophische Skizze, Plädoyer für die eindrucksvolle Kraft der Kreativität, besonders der Musik, und dem besonnenen strategischen Vorgehen in konfliktreichen Zeiten.

Zahlreiche Personen mit ihren unterschiedlichen Lebensgeschichten, ihren eigenen Versionen, Blickwinkeln und Wahrheiten helfen der Protagonistin, aus ihrem Tief zu finden und aus einem Rosenkrieg zu lernen.

Johann Sebastian Bachs „Kunst der Fuge“ bildet die musikalische Klammer und den stabilen Untergrund des Buches. Die Fuge dient nicht nur als Symbol für zwischenmenschliche Beziehungen, sondern hilft auch, neue Strukturen in ein zusammengebrochenes Familienleben einzuziehen. In einzelnen Stücken des Bach-Werkes findet die Protagonistin sowohl Parallelen zu ihren jeweiligen Situationen, als auch Halt und Trost. Viele Zitate aus Chorälen, Opern und Liedern illustrieren und ergänzen die Handlung – der Soundtrack des Romans.
 

Veranstaltungen

Lesung im Kuhtelier

Beginn: 20.04.2016, 19:30 Uhr
Ort: Karben