"Claudia  Fischer" - Autor bei Tredition.de
 

Claudia Fischer

Ich arbeite als Sonderschullehrerin und das ausgesprochen gern. Jetzt habe ich das Schreiben für mich entdeckt und mache dies genauso gerne.
Nach einem pädagogischen Fachbuch, habe ich mich jetzt daran versucht, einen Roman zu schreiben. Ich hörte zwischen dem Veröffentlichen beider Bücher den Rat eines Autors, dass man mit seinen Büchern erstmal ein bisschen leben muss. Ich habe festgestellt, dass ich diesen Prozess sehr genieße. Man hat einen Gedanken, schreibt ihn nieder, geht etwas spazieren - gerne mit dem Hund - und setzt sich wieder an den Text, um ihn zu verändern. Im Moment ist das Schreiben für mich die schönste Nebentätigkeit der Welt!
Die Auseinandersetzung mit Menschen und Themen, das Ringen um Meinungen und Verantwortung ist wiederum gar nicht so weit entfernt von meiner hauptberuflichen Tätigkeit. Für diese sehe ich als Ziel bei jungen Menschen die Kreativität, die Kommunikationsbereitschaft und die Kritikfähigkeit zu fördern. Im gleichen Moment finden diese Prozesse in meinem Inneren auch statt. Das empfinde ich als zutiefst zufriedenstellend.
 

Neuigkeiten

Lesung bei der Haspa

28.01.2020
 
Im Januar 2020 konnte ich mein Buch bei einer Lesung in der Haspa in der Hamburger Osterstraße vorstellen. Die Haspa initiierte dabei ein Treffen am "Nachbartisch". Dazu würden Leser*innen eingeladen, die im pädagogisch-psychologischen Bereich arbeiten. Die Haspa erwarb dabei einen Stapel Bücher, deren Erlös sie der "boxschool für Jugendliche", dem sog. Hankook Sportcenter zugute kommen ließ. Olaf Jessen, Inhaber und Boxtrainer, erzählte am gleichen Abend von seiner Arbeit.