e-Book

Marionettenbühne

Collin Coel
Romane & Erzählungen

Dem niedersächsischen Geflügelzüchter Nikolaus Neumann schwant nichts Gutes, als die Vogelgrippe in Deutschland ausbricht. Während sich die Angst der Bevölkerung anfangs in Grenzen hält und die Umsatzeinbußen durch Konsumrückgänge zu verkraften sind, bläst dem Vechtaer der Wind im Nu scharf ins Gesicht, als die Virusübertragung von Mensch zu Mensch nach einem bedauerlichen Vorfall in Bangkok nicht länger auszuschließen ist. Pech für den Geflügelzüchter, dass darob nebst allen anderen Thailändern im Land auch sein Nachbar am Pranger steht und dieser sein Mütchen an ihm kühlt, indem er ihn bei den Behörden anschwärzt. Im Verein mit der vorgeblichen Verletzung der Stallpflicht bricht eine auf seinem Anwesen gefundene tote Wildente Nikolaus Neumann das Genick. – Am Beispiel des Geflügelzüchters zeigt die bitterböse Satire auf, wohin die Verteufelung der Leistungselite führt. Ohne sie und ihre kritische Hinterfragung des Tuns und Treibens von Otto Normalverbraucher ist der Verfall einer Volkswirtschaft so sicher wie das Amen in der Kirche.
 

Neuigkeiten

Giveaway: Marionettenbühne

23.06.2016
 
Der niedersächsische Geflügelzüchter Nikolaus Neumann wird absurdes Opfer der Geflügelpest, verliert Haus und Hof und entschließt sich darob, fortan als Berater, Lobbyist und UN-Sonderbotschafter tätig zu sein. Hinreißend komisch und zuweilen bitterböse. Eine Satire, die zeigt, dass mit Dummheit kein Staat zu machen ist.

Teilnahme möglich vom 16. Juni 2016 bis 16. August 2016
2 Exemplare erhältlich