Paperback

TUN - Wie Sie sich und Andere ins Handeln bringen.

Daniel Hoch
Business & Karriere

Verantwortung kann man nicht delegieren, sondern höchstens Aufgaben. Verantwortung kann nur jeder für sich selber wählen. Wer sagt „Ich kann nicht“, will in Wirklichkeit nicht. Für dieses „Nicht-Wollen“ gibt es oft gute Gründe, die auch zu respektieren sind. Das scheinbare „Nicht Können“ ist oft nur ein Vorwand. Verantwortung kann jeder nur für sich übernehmen, wenn er sie gewählt hat. Und: Jeder hat immer die Wahl! Selbstverantwortung ist also eine Ermächtigung aus sich selbst heraus. Selbstverantwortung und TUN® stehen in engem Zusammenhang. Eigeninitiative und Probleme, Herausforderungen und Hindernisse eigenverantwortlich angehen – also zu TUN® – und lösen, ist ohne die Entscheidung zu eigener Verantwortlichkeit nicht möglich. Basis hierfür ist das Wissen, dass jeder selbst für seine Welt verantwortlich ist. Jeder kann selbst an einem unerwünschten oder negativen Zustand etwas ändern. Du brauchst nur die richtige Motivation und eventuell einen kleinen oder größeren Tritt in den Allerwertesten von mir! Viele Menschen scheitern täglich, weil sie Ihre Ziele falsch angehen. Frustration ist einer der größten Motivationskiller, doch es gibt Tipps und Tricks, die zu einem erfolgreichen TUN® führen!