"Zeugen Coronas - Tagebuch einer P(l)andemie" von Daniela Jost
Hardcover

Zeugen Coronas - Tagebuch einer P(l)andemie

Erste Welle - Zweite Welle - Dauerwelle

Daniela Jost
Politik & Geschichte

„Wir leben in Absurdistan“, denkt sich Daniela Jost, Geschäftsfrau und Mutter von drei Kindern, eines Morgens, als sie in den Nachrichten hört, dass in Gaststätten mit lauter Musik eine höhere Ansteckungsgefahr mit Corona bestünde als in Gaststätten mit leiser Musik.
Plötzlich ist da dieser Impuls, diese „Zeit des Wahnsinns“ in der Abfolge der Geschehnisse zu dokumentieren. Der Mainstream widerspricht sich am laufenden Band und in den freien Medien überschlagen sich die Ereignisse. Was heute tief bewegt, uns beängstigt oder Mut macht, ist morgen schon wieder überlagert vom nächsten Ereignis. Das wird vor allem deutlich, wenn man die Schlagzeilen des Jahres 2020 noch einmal in chronologischer Reihenfolge betrachtet.
Da Daniela Jost schon seit Jahren die Entwicklungen jenseits des Mainstreams verfolgt und die vielfältigen Aspekte der Prophetie studiert hat, entscheidet sie sich in letzter Sekunde mit ihren drei Kindern nach Südamerika zu gehen. Sie beschreibt in der gewohnt unterhaltsamen Art ihrer Bücher ihre abenteuerliche Flucht über Madrid, wo gerade der Notstand ausgerufen wird, quer durch Brasilien bis nach Paraguay und teilt die intensiven Gedanken einer Mutter und Geschäftsfrau bis hin zur schweren Entscheidung, trotz ihres Wissens um das Kommende nach einigen Wochen nach Deutschland zurückzugehen, um in der Zeit des Wandels aktiv mitzuwirken.  In ihrem Buch schildert sie in berührender Weise, wie herausfordernd es ist, seinen eigenen Weg frei von den Abhängigkeiten eines Systems zu gehen, während einen gleichzeitig als Mutter oder Geschäftsfrau die Verantwortung für das Wohlergehen der anderen bindet.
 
„In der Mitte der Nacht beginnt der neue Tag.“
Als ausgebildeter energetischer Coach zeigt Daniela Jost gleichfalls die spirituellen Hintergründe der Ereignisse auf und gibt reichhaltige Möglichkeiten an die Hand, sich in diesen Zeiten immer wieder in die eigene Mitte zu bringen und sein Immunsystem zu stärken.