"Der Hund" - Autor bei Tredition.de
 

 

Der Hund

»Der Hund« ist ein aus gutem Grund unter Pseudonym schreibender Autor, der sich zum einen selbst nicht in den Mittelpunkt stellen will, sondern das, was er zu sagen hat, und deshalb unter Pseudonym schreibt und dies zur Diskussion in den Mittelpunkt stellt - und er tut es weil der Inhalt dessen, was er zu Papier bringt, für die althergebrachten Eliten - aufgrund seines Weltbildes und Verständnisses - eine massive Gefahr darstellt! Er betrachtet sich persönlich nicht mehr als Mensch, der ganz menschlich in Person erscheint, sondern »ist« in erster Linie ein ganz menschlicher Mensch, der seine ihm in zweiter Linie ganz persönlich durch das Gesetz aufgezwungene fiktiv entstandene Person als eine Utopie sieht und diese abgelegt hat.
Wie es dazu kam und weshalb er sich »nicht mehr« mit dieser Person identifiziert, wird in diesem Buch ansatzweise Sola Scriptura erklärt - und noch einiges mehr.
Er seziert die Auswirkungen der katholischen Kirche auf den Glauben, den Menschen und die Welt beziehungsweise das, was sie daraus gemacht hat.