Hardcover

Ein kleiner Herzensbrecher namens Nepomuk

Aus dem Leben eines Hundes

Diana Hochgräfe
Romane & Erzählungen, Haustiere, Geschenkbücher, Ab 8 Jahren

Nepomuk ist ein aufgeweckter, kleiner 11-jähriger Terriermischling, der mit seiner charmanten Art viele Herzen im Sturm erobert. Auf humorvolle Weise erzählt er einige Anekdoten aus seinem Leben und schildert mit einem Augenzwinkern, was Menschen von Hunden lernen könnten.

Dieses Buch eröffnet dem Leser neue Sichtweisen und ist eine aufheiternde Lektüre für Groß und Klein.

Rezensionen

Ein kleiner Herzensbrecher namens Nepomuk

Sandy Münster
★★★★★

Diana Hochgräfes neues Buch „ Ein kleiner Herzensbrecher namens Nepomuk“ sprüht schon durch sein wunderschönes Cover vor Lebensfreude und Energie.Es macht Freude das Buch in die Hand zu nehmen und sofort zu lesen. Im ersten Teil beschreibt Nepomuk sein Leben mit Frauchen. Wie sie ihn im Internet entdeckte, sich in ihn verliebte und entschied, ihr Leben mit diesem süßen Schatz zu teilen. Nepomuk lässt uns an seinem Leben teilhaben. An seiner Erziehung, seinen Urlauben mit Frauchen und an seinem Spaß an Dog Dancing. Jedes Erlebnis wird mit einem weisen Spruch beenden, über den man sich Gedanken machen sollte. Zum Beispiel nach Nepos Erzählung „Familientreffen“, am Ende steht dann: „Man sollte also niemals voreilige Schlüsse ziehen, ohne die wahren Hintergründe zu kennen.“
Am meisten gefällt mir das Kapitel: „Was Frauchen von mir lernen konnte.“
Hier sind Dinge genannt, wie „Unabdingbare Liebe“, „Materielle Dinge sind nicht wichtig.“ oder „Bleibe immer optimistisch.“ Insgesamt sind es 25 Dinge,die Diana von ihrem kleinen Liebling lernen konnte, alles Ratschläge, die man sich mal zu Herzen nehmen sollte.
Im zweiten Teil des Buches darf Frauchen aber auch noch zu Wort kommen. Hier geht es um „Spiegelungen“, „Was nur Hundebesitzer kennen und erleben“ und um „ Unsere dramatischsten Erlebnisse“. Jeder Hundebesitzer kann sich in diese „dramatischen Erlebnisse“ hineinversetzen und leidet mit der Autorin. Zum Glück hat Nepomuk einen sehr guten Schutzengel und es ist alles gut ausgegangen. Dieses Buch sprüht nur so vor Liebe und ich kann es jedem ans Herz legen, der mehr über diesen niedlichen kleinen Herzensbrecher erfahren möchte.

Mit Bällchen, Charme und Pfote

Sternschnuppenklicks
★★★★★

Ein kleiner Hund mit großem Herz und einer

wunderbaren Mischung aus Charme,

Lebendigkeit, Treue und Humor – das ist

Nepomuk, liebevoll Nepo genannt.

Zusammen mit seinem Frauchen hat er 

schon einiges erlebt in seinen

elf Lebensjahren.

Seine kleinen und großen Abenteuer

erzählt er  mal locker leicht,  mal witzig, 

in seinem ( und Frauchens ) Buch

„Ein kleiner ♡brecher namens Nepomuk“.

Frauchen,  dass ist die junge Autorin 

Diana Hochgräfe. 

Diese kleine, wunderbare Lektüre ist 

ab 10 Jahren zu empfehlen und ein

Buch für Klein und Groß. 

Es vermittelt neben den Erzählungen auch

kleine Lebensweisheiten und vermittelt

den Lesern damit, wie wichtig es ist, 

wie der achtsam durch das Leben zu gehen 

und dass Hunde uns genau dies zeigen

können. Wie das nun einmal so im 

Leben ist, ist nicht Alles immer nur so

schön und lustig. Wer einen Hund als

Begleiter hat, erlebt auch die Kehrseite der

Medaille. Man macht sich oft Sorgen und

es gibt mitunter auch brenzlige Situationen. 

Daher können auch die jüngeren Leser hier

lernen, dass man auch Verantwortung 

trägt als Hundebesitzer und dass da mehr 

dazu gehört, als nur das Bällchen zu

werfen.

Aus Nepomuks Sicht wird auch das klasse 

geschildert. 

Das farbenfrohe, lebendige Cover zaubert 

den Leser ein Schmunzeln ins Gesicht.

Der kleine Nepo hat einfach einen 

Charme, dem man sich nicht entziehen kann.

Hundebesitzer werden sich hier

sicherlich in der ein oder anderen 

Situation wieder erkennen oder neue 

Facetten entdecken.

Nichthundebesitzer aufgepasst- es könnte

passieren, dass Ihr Euch nach diesem 

Buch auch so einen treuen Gefährten 

wünscht! ;)

Nepomuk hat mein Herz jedenfalls  im 

Sturm erobert! 

Aber mehr mag ich Euch nicht verraten,

lest einfach selbst und folgt Nepo’s

Pfotenabdrücken. Vielleicht für Euch der 

Weg in etwas ganz Wundervolles mitten

in Eurem Herzen.

Unerwartet - erfrischend - gut

mrichtsfeld
★★★★★

Eine liebe Freundin hat mir das Buch empfohlen. Obwohl es nicht zu der Art Bücher gehört die ich normalerweise lese habe ich mich trotzdem darauf eingelassen. Gleich vorweg ich habe es nicht bereit sondern war positiv überrascht. Die Autorin greift verschieden Themen auf die niemand in so einem Buch erwarten würde, aber genau das ist das schöne daran. Jeder kann dabei nicht nur lernen wie ein Hund durch das Leben geht sondern auch was wir durch beobachten von den Vierbeinern lernen können.
Kann das Buch jedem empfehlen der ein offenes Herz und einen Hang zur Kreativität und zur unkonventionellen Weiterbildung hat.

Ein Buch nicht nur für Hundeliebhaber.

Icke
★★★★★

In diesem Buch „Ein kleiner Herzensbrecher namens Nepomuk“ erzählt die Autorin Diana Hochgräfe das Leben ihres Hundes aus seiner Sicht.
Dabei ist es ihr gut gelungen, Nepomuk seine einzelnen Lebensabschnitte in kleinen lustigen Geschichten und Anekdoten erzählen zu lassen. Das Besondere daran ist, dass sie es verstanden hat, jeweils am Ende zusammenzufassen, was Nepomuk aus seinem Erlebten gelernt hat. Diese Erkenntnisse können und sollen den Leser dazu anregen, sich Gedanken über deren Sinnhaftigkeit zu machen. Das trifft nicht nur auf Hunde- und andere Tierliebhaber, sondern auf alle Leser zu.
Dieser Teil des Buches ist, wie die Autorin es auch selbst formuliert, „eine humorvolle Lektüre für Groß und Klein“.
Im zweiten Teil vermittelt Nepomuk „Lebensweisheiten“ unter dem Gesichtspunkt, was die Menschen („Frauchen“) auch von Hunden lernen können. Diese sind zwar oft allgemein bekannt, aber es ist immer mal wieder gut, sie sich in Erinnerung zu rufen und dann auch zu beherzigen.
Hier würde es sich sicher empfehlen, wenn die Erwachsenen mit den kleineren Lesern auch darüber sprechen, um deren Verständnis für diese zu entwickeln, da dieser Teil auch eher an Erwachsene gerichtet ist.
Durch den Schreibstil und die Sprache der Autorin lässt sich das Buch leicht lesen. Auch das Cover ist sehr ansprechend und lustig gestaltet, so dass es sofort das Interesse zum Lesen weckt.
Insgesamt ein sehr liebevoll geschriebenes Buch, welches das innige Verhältnis der Autorin mit ihrem Lebensbegleiter Nepomuk von der ersten bis zur letzten Zeile zum Ausdruck bringt. Es ist sowohl unterhaltsam als auch lehrreich und sollte jeden Leser zum Nachdenken anregen.
Ich kann das Buch vorbehaltlos empfehlen. Wenn man einmal angefangen hat mit Lesen, möchte man es nicht mehr bis zum Ende aus der Hand legen.