"Dilip Kumar Roy" - Autor bei Tredition.de
 

Dilip Kumar Roy

Dilip Kumar Roy (1897 – 1980) verbrachte seine Jugend in Kalkutta. Leitmotive seines Lebens waren die Liebe zur klassischen indischen Musik und ein intensives spirituelles Streben. Nach dem Studium in Cambridge ging er nach Indien zurück, intensivierte seine musikalische Schulung und gab Konzerte als klassischer Sänger.

Er fühlte sich stark hingezogen zu Sri Aurobindo, dem Begründer des integralen Yoga, und trat 1928 in dessen Ashram in Pondicherry ein, wo er bis zu Sri Aurobindos Tod 1950 blieb. Danach gründete er mit seiner Schülerin Indira Devi einen eigenen Ashram, den Hari Krishna Mandir in Pune.

Indira Devi (1920 – 1997) wuchs im heute zu Pakistan gehörigen West-Punjab auf. Nach einer arrangierten Ehe wurde ihr die Sinnhaftigkeit eines ganz aufs Äußerliche gerichteten Lebens in der wohlhabenden Oberschicht immer fragwürdiger. Dann lernte sie Dilip Kumar Roy kennen, durch den ihr Leben eine radikale Wende erfuhr.