Paperback

Schmetterlingsschwester

Ein Kretakrimi

Doris Köhl
Krimis & Thriller

Kreta im Oktober 2016: Ein junges Pärchen findet in einer Höhle in den Bergen eine Leiche. Wer ist die Tote und wie ist sie dorthin gekommen? Kommissar Georgios Kalemakis und sein Team ermitteln im Umfeld der Auswanderer, Aussteiger und Langzeiturlauber in den Dörfern der Messara-Ebene. Dabei stößt die Polizei auf ein Geflecht aus Lebenslügen und auf die Schatten der Vergangenheit.

Rezensionen

Nach Hause kommen und fremde Menschen kennen lernen

gorax
★★★★★

Auf das Buch mussten wir eine Weile warten, auf einem kleinen Dorf bestellt man ja im Fachhandel.
Als es dann endlich da war, konnte man eigentlich schwer Pause machen beim Lesen. Für Kreta-Fans wie uns, war es wie nach Hause kommen, da man ja viele Bilder vor Augen hat. Die ganzen Charaktare waren sehr gut und authentisch beschrieben, genau wie die Locations an denen die Handlung jeweils spielte. Die Handlung selbst flüssig und nicht so offensichtlich, somit spannend von Anfang bis zum Ende. Es hat großen Spaß gemacht dieses Buch zu lesen. Auch meine Mutter (die noch nie auf Kreta war) fand den Krimi sehr ansprechend. Also kann es nicht nur an der Liebe zu Kreta liegen. Für mich rundherum ein tolles Buch, bitte mehr davon :-) Ich kann dieses Buch uneingeschränkt weiter empfehlen.

Einfach mittendrin sein...

cretegirl
★★★★★

Endlich mal wieder ein Buch, welches man in die Hand nimmt, anfängt zu lesen und nicht mehr weg legen mag, bevor man es durch hat. Da die Schauplätze mit vielen wunderschönen Urlaubserinnerungen für mich behaftet sind, war ich sofort mitten in der Geschichte und quasi live dabei. Aber auch ohne diese Ortskenntnisse kann man dem Geschehen sehr gut folgen, da die Autorin es versteht, die äußerst unterschiedlichen Charaktere und ihre entsprechenden Lebenssituationen sehr plastisch zu beschreiben und den Leser in die Gefühlswelten der Akteure eintauchen zu lassen. Außerdem schafft sie es über einen sehr langen Zeitraum den Spannungsbogen zu halten, sodass man die ganze Zeit spekulieren kann und dann fast „erleichtert“ ist, wenn sich der Knoten letztendlich löst… Auch schön finde ich, dass unser Hobby, das Geocaching, zum Thema gemacht wurde :-)
Alles in Allem ein rundum gelungenes Erstlingswerk, welches absolut empfehlenswert ist und neugierig macht, was man zukünftig von der Autorin noch erwarten darf!!!