"Dr. Jörg Karl Siegfried Schmitz-Gielsdorf" - Autor bei Tredition.de
 

Dr. Jörg Karl Siegfried Schmitz-Gielsdorf

Jörg Schmitz-Gielsdorf, 1958 geboren in Köln, ist Psychologischer Psychotherapeut, Psychoanalytiker und Neuropsychologe.

Er arbeitet zurzeit als Leiter der Ambulanten Neuropsychologischen Psychiatrischen Rehabilitation Aachen (ANPRA).

Eine Wurzel des in diesem Buch vorgestellten Erkenntnisinteresses des Autors geht zurück auf Anna Berliner, erste und einzige weibliche Studentin, die bei Wilhelm Wundt promovierte. Anna Berliner und ihr Ehemann, der Physiker Siegfried Berliner, trugen wesentlich dazu bei, das Interesse des Autors an der Psychophysik zu erwecken. Diese erhält in Zusammenhang mit dem entomischen Zeitverständnis einen neuen Erkenntnishorizont. Dass Geist und Materie eine unauflösliche Beziehung zueinander haben müssen, bestimmt das Denken des Autors.

Seine Mutter, eine renommierte Psychoanalytikerin und sein Vater, Architekt und Landesrat, vermittelten zwei Welten: eine unsichtbare und eine sichtbare Welt! Dem psychoanalytischen Denken der Mutter und dem materiegestaltenden, architektonischen Denken des Vaters entsprang der kreative Gedanke, Geist und Materie in einer unauflöslichen, zeitlichen Verbindung zu sehen.

Der Autor studierte Psychologie an der Universität Zürich und der RWTH AACHEN, promovierte mit summa cum laude an der philosophischen Fakultät der RWTH Aachen, jedoch fachlich im Bereich der medizinischen Fakultät. Seine neuropsychologische Laufbahn begann unter Klaus Poeck, der als renommierter Lehrbuchautor der Neurologie die Neuropsychologie förderte und mitentwickelte. Die Qualia, ein auch durch Klaus Poeck bedachtes Phänomen, leitete den Autor dann zurück in die Psychoanalyse, die von Klaus Poeck als die zweite Seite der Münze angesehen wurde. Rainer Schmidt, Lehranalytiker des Autors und einer der Urväter der Individualpsychologie, bildete das tiefenpsychologisch-analytische Verständnis unter dem Gedanken der Finalität von Alfred Adler aus. Somit war seine berufliche Laufbahn am Anfang durch die Physik und Psychophysik, späterhin die Psychologie und Philosophie, dann durch Neurologie und Neuropsychologie sowie darauffolgend die Psychoanalyse und Individualpsychologie gekennzeichnet.

Jörg Schmitz-Gielsdorf ist ehrenamtlicher Kulturbotschafter der Provinz Limburg, Niederlande, für die Ambassade du Pays de Rode in Belgien. Er ist Mitglied des Kuratoriums zur Verleihung der Martin Buber Plakette. Er ist Träger der Martin-Buber-Ehrennadel in Gold.