"Bosheiten der Macht" von Dr. Klaus Lämmerhirt
Paperback

Bosheiten der Macht

Erinnerungen einer verletzten Seele

Dr. Klaus Lämmerhirt
Biografien & Erinnerungen

Eine Kurzbeschreibung des Buches
Der Autor erzählt in diesem Buch drei Geschichten. Sie beruhen auf Begebenheiten, die an schmerzhafte Ereignisse erinnern. Es waren Ereignisse, die seinen Seelenfrieden verletzten und ihn an einer guten und gerechten Welt zweifeln ließen und zeitweilig sogar seine Existenz bedrohten. Die ersten beiden Erzählungen spielen in der Welt des „realen Sozialismus“. Sie berichten vom bösartigen Handeln niederträchtiger Amtspersonen jenes Machtapparates. Belegen tut er das mithilfe seiner Stasi-Akte und den darin enthaltenen Original-Polizeiprotokollen, die er ins Buch aufnahm. Damit gelingt es ihm authentisch und glaubwürdig die Machenschaften dieser Menschen offenzulegen.
Die dritte Geschichte berichtet von einem Vorkommnis, das sich in der noch frühen Nachwendezeit ereignete. Auch hier waren es niederträchtige Staatsdiener, die ihm Böses widerfahren ließen.
Bei all dem ist er auf der Suche nach Antworten darauf, welche Gründe und Motive diese Menschen für ihr Handeln hatten.

Rezensionen

Gärtner
★★★★★