Paperback

Die Offenbarung an Johannes als Einweihungsbuch

Fiktive Dialoge zu den Vorträgen Rudolf Steiners von 1908 zum tieferen Verständnis der Offenbarung an Johannes

Dr. Rolf Jansen
Religion & Spiritualität

Dieser Vortragszyklus wurde gehalten vor Mitgliedern der Theosophischen Gesellschaft. Es ging um die Theosophie an Hand der Apokalypse.
Die Offenbarung an Johannes ermöglicht uns, das Mysterium von Golgatha aus der Vogelperspektive zu betrachten.
Wichtig ist der Name Gottes. Dieser Name ist seit Pfingsten unserer Zeitrechnung in jedem Menschen. Davor war Er dort nicht. Dieser Name wird heute von vielen Menschen nicht nur nicht geheiligt, sondern oft aus Unkenntnis zum großen eigenen Schaden missbraucht. Sein und Nicht-Sein sind an diesen Namen gebunden.
„Der wahre einzige Name Christi lautet: „Ich-Bin!“ Wer das nicht weiß, nicht versteht und ihn anders nennt, der weiß überhaupt nichts von ihm. „Ich-Bin“ ist sein einziger Name!“
(Rudolf Steiner, GA 266/1, 27.5.1909)