Hardcover

"Musik ist meine Religion"

Erinnerungen des Liszt-Schülers Richard Burmeister (1860-1944)

Dr. Ulrich Isch
Biografien & Erinnerungen

"Musik ist meine Religion", Erinnerungen des Liszt-Schülers Richard Burmeister (1860-1944)
herausgegeben, eingeleitet und mit erläuternden Anmerkungen, ausführlichen Anhängen und Abbildungen sowie einer Lisztschüler-Bibliographie versehen von Ulrich Isch
Richard Burmeister, 1860 in Hamburg geboren, verstorben 1944 in Berlin, studierte in den Jahren 1881-1884 bei Franz Liszt in Weimar und begleitete den Meister auf dessen Reisen nach Budapest und Rom. In der Folge war er mehr als ein Jahrzehnt Professor am Peabody Institute in Baltimore, danach Direktor des Scharwenka Conservatory in New York, Hochschullehrer am Kgl. Konservatorium in Dresden und schliesslich in gleicher Funktion am Klindworth-Scharwenka Konservatorium in Berlin tätig. Als gefeierter Klavierkünstler unternahm Burmeister ausgedehnte Konzertreisen in Amerika und Europa und hatte eine grosse Anzahl von Schülern, denen er Privatunterricht erteilte. In den Jahren 1885-1898 war er mit der Liszt-Schülerin Dory Petersen (1856-1902) verheiratet.
Seine in der Staatsbibliothek zu Berlin verwahrten, hier erstmals veröffentlichten Erinnerungen - unter dem bekenntnishaften Titel "Musik ist meine Religion" - sind eine höchst aufschlussreiche Darstellung eines bedeutenden Musiker- und Künstlerlebens der unmittelbaren Liszt-Nachfolge und darüber hinaus ein zeitgeschichtliches Zeugnis der Jahre des deutschen Kaiserreichs und der Weimarer Republik. Sie zeugt nicht nur vom eminenten Fachwissen des Verfassers auf dem Gebiete der Musik, sondern auch von erstaunlichen Kenntnissen in antiker Geschichte, bildender Kunst, Literatur und Theater, insgesamt Resultat lebenslanger Pflege seiner in humanistischer Ausbildung geweckten vielfältigen Interessen.