"Eberhard Pusch" - Autor bei Tredition.de
 

 

Eberhard Pusch

Eberhard Pusch wurde am 18. Mai 1944 in Gablonz/Neiße geboren. Nach der Aussiedelung im Herbst 1945 lebte er mit seinen Eltern und seiner Schwester in einem kleinen Dörfchen in der Goldenen Aue, einem Landstrich zwischen Harz und Thüringer Wald im Osten des geteilten Deutschlands. Dort verbrachte er trotz der bescheidenen Verhältnisse und der Widersprüche in der sozialistischen Gesellschaft eine glückliche Kindheit.
1958 flüchtete die Familie aus der DDR in die BRD. Nach der Fortsetzung der Schulzeit in Bayern und einem Praktikum bei der Firma Siemens, studierte er Elektrotechnik an der Fachhochschule in München und nach einigen Berufsjahren als Ingenieur, Wirtschaftswissenschaften an der Universität München. Danach war er viele Jahre geschäftsführend in der Elektrobranche tätig. In dieser Zeit betätigte er sich auch als Autor von Fachveröffentlichungen.
Das Hobby seiner Kindheit, Buden zu bauen, setzte er auch später fort, indem er seiner größer werdenden Familie stets gemütlichen Wohnraum schuf. Seit vielen Jahren lebt er in einer Gemeinde am Ammersee, westlich von München.
Nach seinem Eintritt in den Ruhestand entstand die Idee, die Erinnerungen an ein Leben in der längsten Friedensepoche in Deutschland aufzuschreiben. Mit dem ersten Teil, den Erinnerungen an seine Kindheit in der Goldenen Aue, macht er einen Anfang.