"Patient Gesundheitssystem" von Eduard Hauser
Paperback

Patient Gesundheitssystem

Zu viel des Guten oder immer noch zu wenig?

Eduard Hauser, Karl Ehrenbaum
Fachbücher

Das Buch zeigt die Zusammenhänge des Schweizer Gesundheitswesens anhand von Beispielen auf.
Die Analyse der Dynamik im »System Gesundheit« zeigt, warum welche Faktoren – beispielsweise die Kostenträger und Leistungserbringer – auf die steigenden Kosten der Gesundheit einwirken.
Das aktuelle Wirrwar im Gesundheitswesen wird entwirrt und der Leser begreift, wie er selber zur Kostenminimierung beitragen kann. Die »Taschenspielertricks« im Gesundheitswesen werden erläutert und transparent dargestellt. Der Leser sieht, wie auf die Kostenentwicklung von den Playern Einfluss genommen wird. Die Potenziale zur Kostensenkung sind quantifiziert und können nachvollzogen werden.
Eine reale Krankheitsgeschichte zeigt auf, wie Leistungsträger an das »Ende ihres Lateins« kommen und wie eine dramatische Patientengeschichte zu guter Letzt doch noch mit einer Besserung enden kann.
Schliesslich werden die Aspekte der Führung und der Organisation im Gesundheitswesen dargestellt. Es wird transparent, wie eine Prozessorganisation in Spitälern zur Kostensenkung beiträgt und welche Hindernisse und Widerstände bei Reformen zu überwinden sind.
Die aufgeführten Fakten entsprechen offiziellen, seriösen Quellen aus dem Gesundheitsbereich der Schweiz.

Rezensionen

Erfahrene Autoren

charles
★★★★★

Jenseits aller Theorien kommen die Autoren zum Punkt. Man spürt ihre konkreten Erfahrungen. Aufschlussreich ist die Beschreibung einer jahrzehntelangen Odyssee einer Patientin, welche die kostentreibenden Ungereimtheiten im System konkret darstellt.
Man muss befürchten, dass jeder der zahlreichen Teilnehmer im System weiterhin seine eigenen Interessen schützt und somit kein ganzheitlicher Ansatz für eine konkrete Kostenreduktion (z.B. Anzahl Spitäler) zustande kommen wird.
Vielleicht brächten sie die Lektüre dieser präzisen Analyse auf den richtigen Weg.