Paperback

Das Haus der Fiktionen

Elena Jedaite
Romane & Erzählungen

„Der böse Kern jeder Katastrophe entfaltet sich meistens im Verborgenen. Man muss sich nur hinter die Kulissen schleichen, wo sich das eigentliche Drama abspielt.“

Dieses eigentliche Drama des Lebens will der exzentrische Dramatiker Bernardo in seinen Theaterstücken ans Licht bringen. An der Grenze zwischen Realität und Fiktion entfalten sich seine eigenen dramatischen Liebschaften für das Publikum und erreichen hinter den Kulissen oft ihr tragisches Finale. Seine beste Freundin und Beraterin Dolly, selbst glücklich mit einem Psychologieprofessor verheiratet, versucht immer aufs Neue, ihm aus seinen amourösen Verwicklungen herauszuhelfen, und fühlt sich nicht selten mit der Aufgabe überfordert. Ihre eigene außergewöhnliche Liebesgeschichte, sowie die fatale Dreiecksgeschichte ihrer Freundin Ally, deren Leben von den perfiden Nachstellungen ihrer Cousine Rovena überschattet wurde, bilden den Rahmen für das Bemühen des Psychiaters und Psychotherapeuten Antony Brigg, seine Patienten aus der Grauzone ihrer Phantomlandschaft ins reale Leben zurückzuholen.

Untermalt von der universellen Frage nach der Macht des Schicksals, der Suche nach Erfüllung und Selbsterkenntnis, lassen die Geschichten dieses komplexen Patchworkromans den Leser nachhaltig sein eigenes Leben reflektieren.