Paperback

Schokolade statt Bergmannsschnaps

Geschichten aus dem Bergbau und von anderswo

Erhart Neubert
Belletristik

Der Autor ist Jahrgang 1938. Er wuchs als Jüngster von vier Brüdern in Wilsdruff auf. Die Kindheit und Jugend von Erhart Neubert ist geprägt von Erlebnissen in und um diese Kleinstadt westlich von Dresden. Nach der Schulzeit begann er eine Lehre als Bergknappe und absolvierte ein Studium der Bergbautechnik. Nach einigen Jahren Tätigkeit als Steiger schloss er noch ein Pädagogikstudium ab. Bis 1999 war er als Pädagoge tätig und unterrichtete u.a. in den Fächern Mathematik, Technisches Zeichnen, Marketing und Betriebswirtschaft.
Im Jahr 2008 begann er, sich einen lang gehegten Wunsch zu erfüllen: Einige Begebenheiten nicht nur zu erzählen, sondern die zumeist heiteren, aber auch nachdenklichen Geschichten aufzuschreiben. Es sind nicht durchfließende Erinnerungen aus dem letzten Kriegsjahr und den ersten Nachkriegsjahren, die ihn immer wieder beschäftigten, sondern oft nur Erinnerungsfetzen. Die Kurzgeschichten sind Rückblicke auf seine frühen Jahre, die Tätigkeit im Steinkohlebergbau, aber auch auf die jüngere Zeit.