Hardcover

Heilige Corona, steh uns bei!

Ernst Ludwig Becker
Romane & Erzählungen, Geschenkbücher

Humor ist, wenn man trotzdem lacht und Lachen ist gesund. Was mehr könnte uns in einer Krise, wie der Corona Krise weiter helfen. Solange es keinen Impfstoff gibt, ist die Stärkung des Immunsystems einer der wichtigsten, individuellen Möglichkeiten der Krankheit die Stirn zu bieten. Beim Lachen werden rund 300 Muskeln angespannt, allein 17 im Gesicht. Schnellere Atmung, mehr Sauerstoff, mehr Stoffwechsel, mehr Antikörper, mehr Lebensqualität. Lachen schützt und garantiert ein langes Leben. Alternativ könnten Sie auch die Heilige Corona anbeten. Ob Sie da solidere Antworten bekommen, wie von den Politikern, ist noch zu prüfen.
Der Autor schildert das Leben einer Familie in der schwierigsten Zeit der Menschheitsgeschichte und stellt fest, dass Krisen auch etwas Positives hervorbringen können. Menschlichkeit, die kleinen Freuden des familiären Zusammenseins, neue Geschäftsideen, Weisheiten und was besonders wertvoll ist im Leben. Gesundheit zum Beispiel. Aber das wissen doch alle.
 

Veranstaltungen

Buchvorstellung in Wien, "Heilige Corona, steh uns bei!"

Beginn: 25.11.2020, 13:00 Uhr
Ort: Hotel Arcotel Wimberger, Wien  
Durch die aktuellen Corona Regeln ist die Veranstaltung leider abgesagt. Dennoch hier eine Nachricht für alle, die daran teilnehmen wollen!

Hochgeschätzte Gäste! Liebe Leser!

„Hoffentlich wird's nicht so schlimm, wie's schon ist.“ Mit diesem Zitat von Karl Valentin bin ich aus dem Schlaf gerissen worden und mit seinem Zitat, „Die Zukunft war früher auch besser!“ bin ich dann aufgestanden und hab gedacht, ich schreib das mal auf, bevor ich`s vergess`.
Dass so ein kleiner Virus uns so quälen kann! Nicht nur körperlich mit Fieber und Husten, auch der gute Geschmack geht verloren. Selbst wer das Virus nicht hat, ist in Gedanken völlig infiziert. Man könnte sagen, es beschäftigt den größten Teil der Menschheit, jedenfalls besonders stark unser Gesundheitssystem und der Rest denkt darüber nach.

Auch ich als Biologe mache mir darüber Gedanken. Biologen haben oder hatten jedenfalls zu der Zeit, als ich studierte ein ziemlich weites und offenes Berufs- und Tätigkeitsfeld. Uns standen sozusagen alle Türen offen. Einige meiner Bekannten sind in die Politik gegangen, die Ärmsten, andere machen Karriere in der Wirtschaft, die Glücklichen, oder auch andere in der Gastwirtschaft, die Bedächtigsten.

Es war in einer dieser Gaststätten, in welcher die Tür besonders weit offen stand und ich unglaublich große Erfolge feierte, in der die Idee zu diesem Büchlein geboren wurde. Es war eine ziemlich schmerzlose Geburt. Im Gegenteil, soviel wie an diesem Abend hatten wir schon lange nichts mehr zu lachen und alles ging sehr schnell, - sie war nach drei Wochen schon vorbei. Deshalb möchte ich Sie bitten einige der Geburtsfehler zu verzeihen, andere Fehler habe ich tatsächlich bewusst eingebaut, soweit das Bewusstsein noch vorhanden war, denn wer sich in so ein Thema hineinsteigert, verliert oft den Bezug zur Realität.

Einer der großen Vorteile des Buches ist, wie mir eine Leserin bestätigte, dass Sie keine Lesebrille brauchen. Wie ich im Vorwort schon schreibe, sind viele kleine Weisheiten in den Texten versteckt oder sie sind auch doppeldeutig. Deshalb nehmen Sie sich Zeit zum Lesen. Zwei Flaschen Wein werden da nicht reichen. Auch wenn es nichts zu lachen gibt, nehmen Sie es mit Humor, denn, das habe ich festgestellt, Humor ist eine oder die wichtigste Voraussetzung zur Bewältigung dieser Krise und kommt gleich hinter der Familie und den guten Freunden.

Leider - dem Virus sei Undank - ist es mir heuer nicht möglich das Buch persönlich vorzustellen. Andererseits gibt mir dieser Umstand auch die Gelegenheit auf mein neustes Werk aufmerksam zu machen:
„Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten“
ein Buch, in welchem ich die Vorstellungskraft des Menschen als eine der wichtigsten evolutionären Errungenschaften beschreibe. Und mit dieser Vorstellungskraft bin ich jetzt bei Ihnen und bei Euch.

Vielen Dank – bleibt alle gesund
Servus und viele Grüße
Ernst Ludwig Becker

 

 

Presseberichte

Beobachtungen in Coronazeiten

04.08.2020
 
„Der Braunshardter Ernst-Ludwig Becker schreibt ein humoriges Buch über die Pandemie“
 
Quelle: Darmstädter Echo