Paperback

Geheimnisvolle Suche

Erwin Sittig
Science Fiction, Fantasy & Horror

Eric Kirsing, ein junger Pilot, entschließt sich zu einer Expedition zu den Bahamas, da seine Eltern mit ihrem Boot dort spurlos verschwanden. Er ist auf Sponsoren angewiesen, wenn er seine junge Firma nicht gefährden will. Um Interesse zu wecken, bemüht er den alten Mythos um das Bermuda-Dreieck, zumal die Bahamas eine der Begrenzungen darstellen. Doch auch der Aspekt interessiert lediglich den Herausgeber eines Skandalblattes, der jedoch Beweise fordert, dass seine Suchaktion erfolgreich sein kann. Eric sucht daraufhin andere Hinterbliebene auf, die Verwandte vor den Bahamas verloren haben. Diese wollen sich seinem Unternehmen anschließen. Doch nur Kristin Faltal steuert neue Erkenntnisse bei, die letztendlich den Sponsoren überzeugen. Ihr Vater war vor vielen Jahren von dort zurückgekommen, während seine Frau vor den Bahamas verschwand. Er hatte eine Tätowierung auf der Brust und ein identisches Amulett an einem unzerstörbaren Metallband mitgebracht. Das Amulett zersetzte sich bei seinem natürlichen Tod. Die Untersuchung des Bandes ergab, dass es aus einem Material besteht, dass auf der Erde nicht bekannt ist. Dies veranlasst den Herausgeber der Zeitschrift, persönlich an der Expedition teilzunehmen. Diese bunt zusammengewürfelte Truppe, die unterschiedlicher nicht sein könnte, begibt sich auf eine Reise ins Ungewisse, ihren möglichen Tod in Kauf nehmend. Ihr Flugzeug stürzt ab und sie stoßen auf eine geheimnisvolle Welt, die bald erste Opfer fordert. Der bissige Humor Dagmars lockert die Stimmung auf. Trotz vieler Fehlschläge bleibt der Optimismus ungebrochen, ihre Verwandten zu finden.